Mobile Ladelösungen

Mobile Ladelösungen

Die Vorteile mobiler Ladestationen sind überwältigend. Die kleinen, kompakten und tragbaren Ladestationen für Elektroautos vereinen auf kleinstem Raum alles, was ein stationäres Lademodul an erforderlicher Technik unterbringen muss. Dabei braucht sie weder viel Platz noch eine aufwendige Installation. Parken, an herkömmliche Steckdosen anstecken und aufladen – so einfach ist das. Mit größter Flexibilität begleitet Dich die mobile Ladestation im Alltag und auf Reisen.

Filter

Was sind mobile Ladelösungen? – Schnell, sicher & stylish Dein Auto laden

Optisch schlank, wunderschön designt und wirtschaftlich top: Mit intelligenten mobilen Ladekabeln wandert Deine ursprünglich stationäre E-Auto Ladestation – oder auch Wallbox – in Deinen Kofferraum. Das Besondere daran: Dieses Ladekonzept macht jede herkömmliche Stromquelle für Dein E-Auto zugänglich und beschert Dir somit völlig unabhängige Ladezeiten und -orte. Einfache Bedienelemente kombiniert mit hoher Leistungsfähigkeit überzeugen bereits einen schnell-wachsenden Kundenstamm. Denn neben Top-Qualität und maximaler Verarbeitungspräzision überzeugen die mobilen Lösungen auch mit zahlreichen smarten Zusatzfunktionen.

Wozu eine mobile Ladestation? – Stressfreie Ergänzungsmobilität to go

Was passiert eigentlich, wenn Du doch mal mit Deinem E-Auto weiter fahren musst, als der Akku hergibt? Überhaupt kein Problem. Denn auch bei Fahrten, die Deine normale Reichweite überschreiten, bieten Dir mobile Ladestationen bestmögliche Flexibilität. Mit mobilen Ladestationen hast Du immer das richtige Ladeequipment dabei und sparst somit Stress und bares Geld. Ob bei Langstreckenfahrten oder auf Reisen – während der Fahrt und nach der Ankunft bist Du relaxt und musst nicht ständig nach einer Ladesäule Ausschau halten. So bleibst Du jederzeit entspannt, ganz egal wohin Dich Dein Weg führt.

Wie funktionieren mobile Ladestationen? – Effiziente Technik auf kleinstem Raum

Bis zu 32 Ampere bei maximal 400 Volt und 22 kW Ladeleistung sorgen für eine ausreichende Ausgangsleistung und rasche Ladungen. Durch die Power aus dem Stromnetz und mithilfe der eingebauten Technologie lädt die mobile Ladestation Dein langstreckenfähiges Elektrofahrzeug der neuesten Generation problemlos vollständig auf. Dabei schützt das Kabel vor Überhitzung und Fehlerströmen – all dies auf minimalem Raum.

Die Vorteile mobiler Ladestationen

Ob in der Garage bei Dir zu Hause, auf halböffentlichen Parkplätzen oder am Firmenstandort: Die mobile Ladestation spart Kosten, begleitet Dich überall hin und verbraucht wenig Raum. Hier die einzelnen Vorteile:

An allen Steckdosen nutzbar: Mobile Ladestationen gehen weit über herkömmliche Lademöglichkeiten hinaus. So erweiterst Du Deinen Radius und erschließt jede verfügbare Stromquelle. Seien es normale Haushaltssteckdosen oder Starkstrombuchsen. Elektrischen Strom gibt es zwar überall, allerdings machen die mobilen Ladelösungen ihn für Dich auch tatsächlich zugänglich.

Skalierbarer Ladestrom: Mit dieser Funktion nimmst Du jede beliebige Steckdose ins Visier und nutzt deren gesamte Leistungsfähigkeit. Alternativ begrenzt Du die verfügbare Ladeleistung individuell ganz nach Deinen Wünschen. Ein entsprechendes Erkennungsfeature regelt den bereitgestellten Ladestrom, abhängig vom Modell, einfach per Knopfdruck oder ganz automatisch.

Integrierter Fehlerstromschutz: Durch den Fehlerstromschutzmechanismus erreichst Du eine höhere Betriebssicherheit. Der bereits eingebaute allstromsensitive Sensor erkennt Wechsel- und Gleichfehlerströme während der gesamten Nutzungsphase. Auf diese Art und Weise baut die permanente Überwachung stromnetzseitigen Überspannungen vor und schützt die Batterie und Dein E-Auto.

Ein- und dreiphasig laden: Der größte Unterschied zwischen ein- und dreiphasigem Laden ist die Ladezeit. Einphasiges Laden setzt eine geringe Ladeleistung voraus und beruht auf maximal 7,4 kW bei 230 Volt. Anders der dreiphasige Lademodus: Um akzeptable AC-Ladezeiten zu generieren, benötigt es 400 Volt aus dem Drehstromnetz. Dabei sind bis zu 32 Ampere und 22 kW Ladeleistung möglich. Ist solch ein Starkstromstecker verfügbar, sparst Du dreimal mehr Ladezeit.

Automatische Adaptererkennung: Du möchtest das Schnellladesystem nutzen und bist nicht sicher, ob Deine mobile Ladestation die nötige Kapazität mitbringt? Viele Modelle kommen mit einer integrierten, automatischen Adaptererkennung, die jeden Einsatz doppelt absichert. Für Deine Sicherheit transportiert der Adapter ausschließlich Strom in der zugelassenen Höhe. Somit kannst Du Dir immer zu 100 % sicher sein, dass niemals zu hoher Ladestrom durch Deine mobile Ladestation fließt und das hochtechnische Innenleben beschädigt.

Bluetooth-Verbindung: Bluetooth ist ein modellabhängiges Feature, das moderne Kommunikationsmöglichkeiten mit sich bringt. Sollte die mobile Ladestation eine Bluetooth-Schnittstelle besitzen, baust Du mit jedem Smartphone eine direkte Verbindung auf. Daraufhin eröffnen sich Dir vielseitige Interaktions- und Überwachungsmöglichkeiten.

Hilfreiche Apps: Mit der App für Android und iOS Smartphones liest Du alle relevanten Ladedaten von der implementierten Energiemesseinheit ab. Innerhalb der bedienungsfreundlichen Übersicht siehst Du Strom, Leistung, Spannung und Energie. Wichtiges Detail: Auch Reichweite und Ladekosten lassen sich anhand der geladenen Energie problemlos berechnen. Die Applikation bietet aber noch ein weiteres interessantes Feature, denn während des Ladevorgangs ist es für den Besitzer möglich, die Ampere-Stufen schrittweise zu ändern. Darüber hinaus stehen für User monatliche Ladeberichte, programmierbare Ladeszenarien und bei Bedarf alle Informationen aus Deiner privaten Fotovoltaikanlage zur Verfügung.

Kompakte Abmessungen: Hersteller mobiler Ladestationen haben wirklich alles unternommen, um die Maße auf ein Minimum zu verringern. Die Hauptabmessungen der mobilen Ladestationen sind markenübergreifend ähnlich, während moderne Leichtbautechnik einen bequemen Bedienkomfort sicherstellt. So passen sie problemlos in jeden Kofferraum.

Integrierter Diebstahlschutz: Lädst Du Dein E-Auto und sperrst das Fahrzeug normal ab, ist die Ladebuchse automatisch verriegelt. Der Typ-2-Stecker ist somit vor eventuellen Diebstählen geschützt und lässt sich in dieser Phase auch nicht mehr verstellen. Das bedeutet, dass zufällig passierende Personen an den Einstellungen nichts verändern können und der Zufluss des Ladestroms in seiner ursprünglichen Auswahl bestehen bleibt.

Automatische Prüfung der Funktionalität: Mobile Ladestationen der neuen Generation überprüfen im Hintergrund permanent ihre eigene Funktionsfähigkeit. Von der geladenen Energiemenge, über die Dauer jedes Ladezyklus bis hin zur ständigen Messung von Spannung und Strom in allen drei Phasen.

Laden bei jeder Witterung dank IP-Zertifizierungen: Mobile Ladestationen der Zukunft stehen Dir bei Wind und Wetter zur Seite. Sie erfüllen sämtliche Normvorgaben und nötigen IP-Zertifizierungen. Letztere stehen für die verschiedenen Wasser- und Staubschutzklassen. Temperaturen von minus 25 °C bis zu 50 °C können der robusten Ummantelung des mobilen Kabels nichts anhaben, während ein extrem widerstandsfähiges Gehäuse die sensible Technik der mobilen Ladestation vor allen Widrigkeiten schützt.

Die Vorteile mobiler Ladestationen

  • An allen Stromquellen nutzbar
  • Stromzufuhr individuell skalierbar
  • Fehlervermeidung durch Fehlstromschutzmechanismen
  • Automatische Kompatibilitätserkennung
  • Ein- und dreiphasiges Laden
  • Bluetooth-Verbindung
  • Übersichtliche & hilfreiche Apps
  • Kompakte Abmessungen
  • Integrierter Diebstahlschutz
  • Automatische Prüfung der Funktionalität
  • Wasser- und staubsicher
Experten-Chat Experten-Chat