Bosch Smart Home und Apple HomeKit – so funktioniert’s (im Video)

Alles, was Du wissen musst, erfährst Du in unserem Video.
Lesezeit: < 1 Minute

Seit August diesen Jahres sind weitere Bosch Smart Home Produkte mit Apple HomeKit kompatibel. Damit eröffnen sich zahlreiche neue Möglichkeiten, die sowohl praktisch als auch hilfreich sind. Bosch gehört damit nun zu den wenigen Anbietern, die mit allen drei Systemen kompatibel sind: Apple HomeKit, Google Assistant und Amazon Alexa.

Bosch Smart Home und Apple HomeKit sind jetzt miteinander kompatibel

Via Apple HomeKit hast Du die Möglichkeit, all Deine Bosch Smart Home Produkte über die Home-App von Apple zu steuern. Hierüber steuerst Du auch kompatible Geräte anderer Hersteller wie z.B. Philips Hue. Dadurch ergeben sich weitere Möglichkeiten, indem Du Bosch Produkte einfach via HomeKit mit anderen koppelst. Verbinde beispielsweise den Fensterkontakt und das Heizthermostat, um noch smarter zu heizen. Oder aber einen Bewegungssensor mit Deiner smarten Beleuchtung, um das Licht automatisch einzuschalten, sobald Du den Raum betrittst.

Bosch Raumthermostat: Steuert die Heizungen smart und punktgenau
Bosch Raumthermostat: Steuert bis zu sechs Bosch Heizkörperthermostate - ebenfalls kompatibel mit Apple HomeKit.

Auch die Steuerung über Sprachassistentin Siri via HomePod, HomePod Mini, iPhone, Apple Watch und AirPods sind jetzt möglich. Das ist besonders praktisch, da Du so Anweisungen noch schneller geben kannst. Wenn Du jetzt noch mehr wissen und erfahren möchtest, was Dich bei Bosch Smart Home und HomeKit erwartet, dann klick Dich direkt in unser Video hier über dem Beitrag.

Damit Du direkt starten kannst, haben wir Dir ein Starter-Set herausgesucht, mit dem smartes Heizen noch nie so einfach war. Das und noch viel mehr findest Du bei uns im tink Shop.

Bosch Smart Home und Apple HomeKit jetzt kompatibel
Mit dem Bosch Smart Home Starter Set Heizung und Apple HomeKit machst Du Dein zu Hause noch smarter.

Tags:

Das könnte Dir auch gefallen