Smarte Außenbeleuchtung einfach nachrüsten

Wie Du mit smarter Außenbeleuchtung auch draußen für das perfekte Ambiente sorgst.
Smarte Außenbeleuchtung mit Philips Hue Turaco Wegeleuchten
Lesezeit: 3 Minuten

Beim Thema Smart Home spielt die Beleuchtung zu Hause eine Schlüsselrolle. Für viele wird hier der Grundstein für ein smartes Eigenheim gelegt. Von Zeitplänen und Szenarien über die unterschiedlichen Farbwiedergaben bis hin zur generellen Einbindung in Deinen Alltag bietet smarte Beleuchtung enorme Vorteile. Dass aber auch besonders smarte Außenbeleuchtung seine Vorzüge hat, zeigen die Leuchten von Philips Hue.

So machst Du Deine vorhandenen Lampen smart

Keine Sorge: bist Du bereits vollkommen ausgestattet mit Leuchtmitteln aller Art und möchtest nicht auf diese verzichten, gibt es auch hier Mittel und Wege diese smart zu machen. Hierbei kommen smarte Steckdosen zum Einsatz. Voraussetzung dafür ist lediglich, dass auch Deine Lampen über einen entsprechenden Netzstecker verfügen.

Dann heißt es eine beliebige Steckdose auszusuchen und dort die smarte Steckdose einzustecken. Nachdem diese in der App eingerichtet ist, kannst Du wie gewohnt Deine Lampen dort einstecken. Hierüber sind jetzt beispielsweise Zeitpläne möglich, durch die Du morgens sanft durch das Licht geweckt wirst oder Abends nicht mehr im Dunkeln nach Hause kommst. Auch für Anwesenheitssimulationen zur Abschreckung von Langfingern sind smarten Steckdosen praktisch. Solche Steckdosen gibt es auch für den Außenbereich.

Philips Hue Fuzo Sockelleuchte und Wandleuchte vor Haus.
Mit smarten Wege- und Wandleuchten stattest Du Deinen Außenbereich optimal aus.

Geht es um Deine Deckenleuchten, die nicht über eine Steckdose verfügen, gibt es auch hier smarte Lösungen. Unterputzschalter sind das Zauberwort. Diese werden unter Deinem vorhandenen Lichtschalter angebracht. Der zugewonnene Funktionsumfang ist dann prinzipiell der gleiche wie bei der Steckdosen-Variante.

Smarte Außenbeleuchtung mit Philips Hue

Die Vorteile, direkt auf smarte Außenbeleuchtung umzusteigen, sind allerdings nicht von der Hand zu weisen. Besonders Philips Hue bietet hierbei für jede Situation die passende Beleuchtung. Welche Möglichkeiten das Hue-Portfolio Dir bietet, darum geht es im Folgenden. Die Leuchten setzen dabei insgesamt auf Zigbee als Funkstandard. Gegenüber WLAN und Bluetooth verfügt dieser über eine höhere Reichweite, was besonders im Außenbereich wichtig wird.

Wegeleuchten

Wegeleuchten oder auch Sockelleuchten kommen, wie der Name bereits vermuten lässt, an Wegen zum Einsatz. Typisch hierfür wäre etwa der Weg zu Deiner Haustür. Das sieht nicht nur toll aus, sondern ist auch noch praktisch. Möglich ist die Steuerung abhängig von Sonnenauf- und untergang via Zeitpläne in der App. Du befestigst Wege- und Sockelleuchten auf einem geeigneten Untergrund. Dort steckst Du sie dann in den Boden für den optimalen Halt. Um sie anschließend entsprechend in Betrieb nehmen zu können, schließt Du sie mittels Hochvolt an Deinen Stromkreis an. Damit sind Deine Wege immer zum idealen Zeitpunkt ausgeleuchtet.

Smarte Außenbeleuchtung Sockelleuchten Philips Hue Calla neben Hauswand
Mit den Philips Hue Calla Sockelleuchten erstrahlen Deine Wege im neuen Glanz.

Fassadenleuchten

Für Deine Außenwände sowohl im Eingangsbereich als auch im Garten kommen Fassadenleuchten zum Einsatz. Ein weiterer Vorteil hierbei liegt bei der Abschreckung von Einbrechern. Im Zusammenspiel mit dem Philips Hue Outdoor Sensor schaltet sich das Licht automatisch bei einer registrierten Bewegung an. Die Dunkelheit-liebenden und unerwünschten Gäste werden so aktiv abgeschreckt.

Philips Hue Turaco Wandleuchte mit Auto und Pflanze
Die perfekte Ergänzung an Deiner Hauswand: die Philips Hue Turaco Wandleuchte.

Bei der Installation greifst Du hier auf das beigefügte Montagematerial zurück und schraubst sie an einer beliebigen Stelle an der Wand an. Mit Strom versorgst Du sie dann über eine Hochvoltleitung zu Deinem Stromnetz.

Gartenspots

Wer liebt sie nicht, die Grillpartys in den Gärten unserer Familien und Freunde? Oft verlagern diese sich bis spät in die Nacht. Wenn Du jetzt gut vorbereitet bist, hast Du Dich auch um die smarte Außenbeleuchtung gekümmert. Durch die individuelle Platzierung setzt Du mit Gartenspots ganz bestimmte Teile Deines Gartens in Szene und über verschiedene Farben sowie Farbwechsel bringst Du den extra Schwung Stimmung mit in die Party.

Übrigens: Die Gartenspots nimmst Du mittels Niedervolt und Trafo in Betrieb.

Philips Hue LED Spot Lily neben Hauswand und Pflanze
Mit dem LED Spot Lily von Philips Hue beleuchtest Du punktuell bestimmte Bereiche.

LED-Strips

Auch wetterfeste LED-Strips gibt es unter anderem von Philips Hue. Ideal für eine flexible und individuelle Beleuchtung überall, wo Du es möchtest – besonders schön, um etwa kleine Zierbäume, Beete oder Sträucher. LED-Strips kannst Du stets erweitern und auf die gewünschte Länge zuschneiden. Auch hier erwarten Dich 16 Millionen Farben, Zeitpläne, Lichtwechsel und mehr.

Philips Hue Outdoor LED Strip im Garten mit zwei Personen am Tisch.
Der Philips Hue Outdoor LED Strip ist ideal für jede Gartenparty.

Unser Fazit

Das Gute am Philips Hue-System ist die hohe Kompatibilität, die es Dir ermöglichen die Lampen und Leuchten in Dein bestehendes Smart Home einzubinden. Auch untereinander kommunizieren sie perfekt über die Bridge. Du kannst Dein Setup natürlich immer wieder erweitern und durch smarte Steckdosen auch bereits vorhandene Leuchten ideal einbinden. Beachte aber, dass bei der Verlegung von Leitungen stets ein Fachmann dazugezogen werden sollte.

Tags:

Das könnte Dir auch gefallen