Frag tink

Rollladensteuerung mit der Fritzbox – so geht’s

Dein WLAN-Router als Smart Home-Zentrale im Einsatz.
FRITZ!Box 7530 Wohnzimmer

Deine FRITZ!Box bietet so viel mehr Potenzial, anstatt lediglich als WLAN-Router zu fungieren. Als Smart Home-Zentrale verwaltet sie nämlich all die smarten Geräte und Abläufe in Deinem Zuhause. So übernimmt sie auch die Rollladensteuerung via DECT, was mehr Komfort und Sicherheit verspricht.

Die FRITZ!Box von AVM lässt sich in vielen deutschen Haushalten finden und gehört zu den beliebtesten WLAN-Routern. Aber wusstest Du, dass Deine FRITZ!Box auch als Smart Home-Zentrale dienen kann? Über das integrierte DECT-Modul verbindest Du nicht nur schnurlose Telefone, sondern auch kompatible Smart Home-Geräte von AVM.

Frau iPhone FRITZ!Box 7590

Damit eignet sich die FRITZ!Box optimal für diejenigen, die direkt mit ihrem Smart Home loslegen wollen. Denn AVM bietet vielseitige Lösungen für die verschiedenen Bereiche Deines Zuhauses. Dazu zählt neben smarten Licht auch intelligentes Heizen. Das bedeutet mehr Komfort und Sicherheit in Deinen vier Wänden.

Vorteile von smarter Rollladensteuerung

Jeden Tag das Gleiche. Rollladen rauf, Rollladen runter. Per Hand und Kurbel geht das sogar echt auf die Arme. Zum Glück funktioniert das auch smart. Und das Praktische daran? Du steuerst Deinen Rollladen nicht nur per Schalter oder Fernbedienung, sondern auch via intelligenten Sprachassistenten oder aus der Ferne per App.

Google Nest Audio Smart Speaker

So greifst Du auch auf Zeitpläne zurück oder bindest Deinen Rollladen in smarte Abläufe ein. Gerade, wenn Du für mehrere Tage im Urlaub bist, lohnt sich diese flexible Steuerung. Ein über mehrere Tage komplett abgeschottetes Eigenheim zieht schließlich neugierige Blicke möglicher Einbrecher auf sich.

Gib Einbrechern und der Mittagshitze keine Chance

In Kombination mit smartem Licht, das sich ebenfalls nach einem individuellen Zeitplan richtet, simulierst Du Deine Anwesenheit. So steuerst Du Dein Smart Home, selbst, wenn Du eigentlich gerade am Strand in Portugal liegst und es Dir gut gehen lässt.

AVM Fritzbox Router im Regal

Ähnlich verhält es sich, wenn Du im Hochsommer im Büro sitzt und Deine Haustiere in der Wohnung auf Dich warten. Ein kleiner Raum heizt sich mit der Mittagssonne auch ganz schnell mal auf, zum Leid Deiner vierbeinigen Freunde. Die flexible Steuerung Deiner Rollladen hilft daher auch bei der Hitzeregulierung in Deinem Zuhause.

So gelingt die Rollladensteuerung mit FRITZ!Box

Möchtest Du Deinen Rollladen via App steuern, muss dieser entweder bereits mit einem Rohrmotor oder einem elektrischen Gurtwickler ausgestattet oder eben entsprechend nachgerüstet werden. Für die Steuerung via Smartphone und FRITZ!Box braucht der Rohrmotor jedoch ein integriertes Funkmodul. Einmal vernetzt bieten sich mehrere Steuerungsmöglichkeiten: per Smartphone, Wandschalter, Fernbedienung oder mit einem intelligenten Sprachassistenten wie Google Assistant oder Alexa.

FRITZ!Box 6660 Cable: Netzwerkrouter mit Wifi 6

Der Rohrmotor Deines Rollladens sollte im Rollladenkasten verbaut sein, es gibt ihn in verschiedenen Versionen mit unterschiedlichen Funktionen. Beachte vorher jedoch, dass sich nicht jeder Rollladen elektrisch nachrüsten lässt.

Besitzt Du also eine FRITZ!Box, ist das schon einmal die halbe Miete. Denn wie bereits angemerkt, kommuniziert Dein AVM Smart Home über den in den meisten FRITZ!Boxen integrierten Funkstandard DECT, der eigentlich mal für drahtlose Telefone entwickelt wurde. Nun findet sich dieser jedoch in einer Vielzahl an smarten Geräten. Möchtest Du Deinen Rollladen per Knopfdruck bedienen, fehlt noch ein Funktaster.

Benutzerfreundliche Rollladensteuerung mit der FRITZ!Box

Glücklicherweise bietet AVM bereits zwei hervorragende Funktaster an, mit denen Du Deinen Rollladen bedienst: den FRITZ!DECT 400 und 440. Mit dem FRITZ!DECT 440 erhältst Du die Möglichkeit, bis zu vier Tasten frei zu konfigurieren. Lege dafür bis zu zwölf Geräte oder Gerätegruppen fest, die Du dann alle über den Vierfach-Taster steuerst.

FRITZ!Dect 440 Lifestyle berühren

Außerdem lassen sich auch Smart Home-Geräte anderer Hersteller mit der FRITZ!Box verbinden, mit denen Du Deinen Rollladen steuern kannst. Dabei wird eine Verbindung zwischen besagtem Gerät und der FRITZ!Box über das DECT-ULE-Protokoll HAN-FUN hergestellt. Dazu gehören Wandtaster von Magenta SmartHome, Rollladen-Antriebe von Becker oder der elektrische Rollladen-Gurtwickler “RolloTron DECT“ des Herstellers Rademacher.

Wenn Du mehr über AVM erfahren willst, dann schau doch auch gerne in unserem Shop vorbei. Viel Spaß 🙂