Vergleiche

Nuki 3 vs. Nuki 3 Pro – beide Smart Locks im direkten Vergleich

Beide Varianten des Smart Lock 3.0 auf einen Blick
Nuki 3 vs Nuki 3 Pro Smart Lock Vergleich

Nuki ist in Sachen elektrische Türschlösser und Zutrittskontrolle wahrscheinlich vielen bereits ein Begriff. Nun hat das österreichische Unternehmen mit dem Nuki 3 sowie dem Nuki 3 Pro gleich zwei neue Smart Locks für dieses bzw. nächstes Jahr angekündigt. Wir haben vorab schon einmal das Wichtigste beider Geräte für Dich zusammengefasst und auf einen Blick miteinander verglichen.

Auf den ersten Blick ändert sich beim Nuki 3 Smart Lock nicht viel im Vergleich zum Vorgängermodell. Der Formfaktor hat sich bewährt und auch die Technik, die darunter liegt. Aber: die beiliegende Montageplatte besteht nun aus Plastik, was den Geräuschpegel der Schließvorgänge noch einmal deutlich leiser werden lassen sollte.

Darüber hinaus hat sich auch bei der Farbauswahl getan. Künftig wird es das Nuki Smart Lock 3 nur in der Farbe weiß geben. Dies ergibt Sinn, wenn man bedenkt, das die meisten Haustüren ohnehin weiß lackiert sind.

Nuki 3.0 Smart Lock in weiß
  • Leiseres Getriebe als Nuki Smart Lock 2.0
  • Bluetooth 5.0
  • Kompatibel mit Apple HomeKit
  • Via Bridge kompatibel mit Google Assistant und Amazon Alexa
  • Stromversorgung via 4 AA-Standardbatterien
  • Erhältlich in weiß

Nuki Smart Lock 3.0 Pro im Überblick

Das neue Nuki Smart Lock 3 Pro liegt deutlich schwerer in der Hand und wirkt dank des gebürsteten Aluminiumrings äußerst hochwertig verarbeitet. Insgesamt macht es im Vergleich zum Nuki 3 Smart Lock einen schlankeren Eindruck (trotz offiziell gleicher Abmessungen). Am unteren Ende deutlich zu erkennen: das integrierte PowerPack. Dieses lässt sich bei Bedarf wieder aufladen und schont so die Umwelt. Eine Ladung reicht ungefähr für vier Monate, heißt es. Das Pack selbst lässt sich bei Bedarf auch austauschen.

Darüber hinaus benötigt das Nuki 3 Pro keine externe Bridge mehr, um sich mit Deinem WLAN zu verbinden. WLAN-Konnektivität bringt das smarte Türschloss bereits mit. Umso erstaunlicher, dass das Gerät insgesamt schmaler daherkommt, als das Nuki 3 Smart Lock ohne Bridge. Aber auch klar: mit integrierter Bridge braucht das Gerät einiges an Energie, so dass die Entscheidung, auch das Akku-PowerPack zu integrieren jede Menge Sinn ergibt.

Nuki 3.0 Pro Smart Lock in weiß und schwarz
  • Leiseres Getriebe als Nuki 2.0 Smart Lock
  • Bluetooth 5.0 und 2.4 GHz WLAN integriert
  • Kompatibel mit Apple HomeKit, Google Assistant & Alexa
  • Inkludiertes Akku-Pack mit 2500mAh
  • Bis zu 4 Monate Laufzeit pro Ladung (per USB-C)
  • Erhältlich in schwarz und weiß
Nuki 3.0 Pro Smart Lock in weiß und schwarz

Nuki 3 Smart Lock vs. Nuki 3 Pro Smart Lock

Nuki 3 Smart Lock

Nuki 3 Pro Smart Lock

Abmessung & Gewicht

  • 110 x 60 x 60 cm

  • 460g

  • 110 x 60 x 60 cm

  • 580g

Stromversorgung

4x AA-Batterien

Akku PowerPack 2.500mAh

Tuersensor

X

X

Bluetooth

Bluetooth 5

Bluetooth 5

WLAN

X

2.4 GHz

Fernsteuerung

X (nur mit

zusaetzlicher Bridge)

Ja

Sprachsteuerung

  • Apple Siri (weitere Sprachassistenten via Bridge)

  • Google Assistant

  • Amazon Alexa

  • Apple Siri

Apple HomeKit

Ja

Ja

Farben

  • weiss

  • weiss

  • schwarz

Kosten

149,- Euro OVP

249,- Euro OVP

Vorteile des Nuki 3

  • Günstiger Einstiegspreis
  • Direkt kompatibel mit Apple HomeKit
  • Optional via Bridge weitere Sprachassistenten
  • Direkte Verbindung mit Deinem Smartphone

Vorteile des Nuki 3 Pro

  • Integriertes WLAN für Fernsteuerung
  • Kompatibel mit Google Assistant, Amazon Alexa und Siri
  • Erhältlich in zwei Farben mit gebürsteten Aluminium-Finish
  • Wiederaufladbares Akku-PowerPack inklusive