Smarte Bewässerungssysteme für Deinen Garten im Vergleich

Die automatische Bewässerung für Garten und Balkon im Testvergleich.
Smarte Bewässerungssysteme im Vergleich wie die GARDENA smart Irrigation Control
Lesezeit: 7 Minuten

Das Geheimnis blühender Gärten und Balkone liegt nicht allein an Deinem grünen Daumen. Es liegt in der optimalen Gartenbewässerung. Und diese gelingt natürlich am Besten mit einem smarten Bewässerungssystem. Alles, was Du über die automatische Bewässerungssysteme, Bewässerungscomputer und Co wissen musst, das erfährst du in unserem tink-Vergleich.

Automatische Gartenbewässerung: Smart wässern ist einfach besser

Regelmäßiges Gießen ist die Grundlage für einen grünen Garten. Doch Gießen ist nicht gleich Gießen. So hat jede Pflanze beispielsweise einen anderen Wasserbedarf oder einen anderen optimalen Zeitpunkt für die Bewässerung. Das macht nicht nur viel Arbeit, sondern ist im Alltag manchmal kaum zu bewältigen. Und wer übernimmt diese Aufgaben, wenn die Familie im Urlaub weilt?

Rasensprenger-im-Einsatz-andrii-komarnitskyi-unsplash
Ohne Wasser kein grüner Garten. Smarte Bewässerungssysteme helfen Dir bei der optimalen Wasserversorgung.

Ein smartes Bewässerungssystem hilft Dir bei dieser Aufgabe. Mit diesem steuerst Du den Zeitpunkt und auch die Dauer der Bewässerung bequem per App oder Sprachbefehl. Manche Systeme für die Gartenbewässerung können aber noch mehr. Sie passen die Zeitpläne mit Sensoren den aktuellen Gegebenheiten an. Darüber hinaus messen sie beispielsweise die Sonneneinstrahlung und die Bodenfeuchte. Auch die Wettervorhersage beziehen smarte Bewässerungsanlagen in ihre Planungen ein.

Natürlich bieten auch herkömmliche Bewässerungscomputer einen großen Funktionsumfang. Die smarten Alternativen können jedoch noch mehr und sind einfacher in der Bedienung.

Vorteile automatischer Bewässerungssysteme im Überblick

  • Bewässerung mit Zeitplänen
  • Sensoren bestimmen Wasserbedarf
  • Steuerung per App und Sprachassistenten
  • Smart-Home-Vernetzung
  • Intelligentes Gießen durch Informationen wie die Wettervorhersage
  • Für Garten und Balkon geeignet

Smarte Produkte für Deine Bewässerungssysteme

Der Platzhirsch unter den Herstellern für smarte Gartenprodukte ist GARDENA. Dabei profitieren die Geräte von der langjährigen Erfahrung, die GARDENA durch die herkömmlichen Systeme wie Bewässerungsuhren und Bewässerungscomputer besitzt. Für smarte GARDENA Produkte benötigst Du das GARDENA smart Gateway. Es verwaltet alles Komponenten Deines Smart Gardens. Ein weiterer empfehlenswerter Anbieter ist Eve. Doch welches Gerät ist bei welchem Einsatzgebiet sinnvoll?

Bewässerung am Wasserhahn: Eve Aqua & GARDENA smart Water Control

Du nutzt einen Außenhahn für Deine Gartenbewässerung? Auch hierfür gibt es interessante Bewässerungssysteme, die für Dich in Frage kommen. Schau Dir zum Beispiel den Eve Aqua sowie die GARDENA smart Water Control an. Beide schließt Du kinderleicht an einen Anschluss mit 26,5 mm Durchmesser (G3/4) an. GARDENA passt zusätzlich noch an einen 33,3 mm großen Durchmesser (G1).

Mann auf Liegestuhl benutz die Eve App auf dem iPhone
In der Eve App legst Du Zeitpläne fest und siehst Statistiken zu Deinem Wasserverbrauch.

Einmal befestigt, unterscheiden sich beide Geräte von ihrer Grundfunktion nicht wirklich. Beide schalten auf Befehl den Wasserdurchfluss ein und aus. Dies erfolgt mit smarten Zeitplänen, über Regeln, die Integration in Szenen und per Sprachbefehl. Die Unterschiede liegen in der Tiefe der Vernetzung und Automation. Eve setzt dabei komplett auf Apple HomeKit. GARDENA bietet ebenfalls Apple HomeKit, aber zusätzlich den Webdienst IFTTT (If this then that) und natürlich das hauseigene GARDENA smart system.

Für die konkrete Bewässerung bietet GARDENA unterschiedliche Systeme an. Das Micro-Drip sorgt beispielsweise für Tröpfchen-Bewässerung. Das Gute: Auch der Eve Aqua ist damit kompatibel.

Apple HomeKit für Deinen Garten: Der Eve Aqua im Detail

Schauen wir uns zunächst den Eve Aqua genauer an. Die Steuerung funktioniert denkbar einfach dank der Eve App für iOS bzw. Apples hauseigener Home-App. Durch Apple HomeKit verbindest Du den Aqua zudem mit anderen Smart-Home-Komponenten wie zum Beispiel mit Deinen smarten Lampen von Philips Hue. So integrierst Du Dein Bewässerungssystem in Szenen und Automationen und machst es so noch smarter.

Elgato Eve setzt auf Bluetooth LE als Übertragungsstandard. Das bedeutet: Du musst mit dem Gerät, dass die Befehle an den Aqua überträgt in Bluetooth-Reichweite sein. Sie beträgt in der Regel nur wenige Meter.

EU_Eve_Aqua_Terrasse
Den Eve Aqua schließt Du ganz einfach an Deinen Wasserhahn Zuhause an.

Diese Aufgabe übernimmt entweder ein iOS-Gerät wie Dein iPhone oder Dein iPad oder eine andere HomeKit-Steuerungszentrale wie der Apple HomePod oder Apple TV. Dies bedeutet jedoch nicht, dass der Eve Aqua nur funktioniert, wenn Du daneben stehst. Du musst lediglich in Reichweite bleiben, wenn Du beispielsweise über die Eve App Zeitpläne überträgst. Die Vorgaben speichert Eve direkt auf dem Aqua, der sie dann autonom für Dich ausführt.

Mit einer HomeKit-Steuerungszentrale bedienst Du den Aqua auch von unterwegs. Du schaltest so die Bewässerung aus, wenn zum Beispiel ein Regenguss über Deinen Garten niedergeht. Die Steuerzentrale muss deshalb immer in Bluetooth-Reichweite bleiben. Gleiches gilt auch, wenn Du die Gartenbewässerung mit Siri beginnst oder beendest.

Beachtest Du diesen Aspekt, bekommst Du mit dem Eve Aqua einen zuverlässigen Partner für die Bewässerung Deines Gartens – oder des Balkons. Denn der Aqua funktioniert natürlich auch dort.

Eve Aqua
Eve Aqua - Smarte Bewässerungssteuerung mit Apple HomeKit.

Technische Details: Elgato Eve Aqua

 Eve Aqua
Anschluss Durchmesser von 26,5 mm (3/4“)
Übertragungsstandard Bluetooth
Kompatibilität Apple HomeKit
Automation
Zeitpläne
Szenen
Fernsteuerung ✔ (nur über Apple HomeKit Steuerzentrale)
Bedienbar über Eve App, Apple Home App, Siri

GARDENA smart Water Control im Detail

Die GARDENA smart Water Control funktioniert als Einzellösung oder als Bestandteil des GARDENA smart system. Die Steuerung erfolgt dabei über die GARDENA App, via Apple HomeKit auch über Siri und die Apple Home App. Und das auch von unterwegs.

Für die Erstellung der optimalen Zeitpläne bietet Dir die GARDENA App Hilfestellung. Sie fragt beispielsweise die Pflanzen ab, die in Deinem Garten oder auf Deinem Balkon wachsen. Auf Basis der Informationen schlägt die App Dir dann angepasste Bewässerungsphasen vor.

GARDENA-smart-water-control-action
An die GARDENA smart Water Control lassen sich unterschiedliche Beregnungsssysteme und Gartensprenger anschließen.

Für die Automation Deiner Bewässerung gibt es zudem IFTTT. Mit diesem Internetdienst erstellst Du Regeln, die dann für Deine Water Control greifen. So verbindest Du ähnlich wie bei HomeKit die Produkte verschiedener Anbieter miteinander. Misst beispielsweise ein Windmesser eine bestimmte Geschwindigkeit, schaltet sich die Bewässerung automatisch ab. Wir listen Dir in unserem Tutorial für GARDENA und IFTTT einige schöne Beispiele auf.

Durch das GARDENA smart system realisierst Du zudem Abläufe. Stelle beispielsweise Deinen Smart Garden so ein, dass sich die Bewässerung immer ausschaltet, sobald Dein Mähroboter die Ladestation verlässt.

gardena_smart_water_control
GARDENA smart Water Control

Technische Details: GARDENA smart Water Control

 GARDENA smart Water Control
Anschluss Durchmesser von 26,5 mm (3/4“) und 33,3 mm (1“)
Übertragungsstandard Funk
Kompatibilität GARDENA smart system, Apple HomeKit, IFTTT
Automation
Zeitpläne
Szenen
Fernsteuerung ✔ (nur über Apple HomeKit Steuerzentrale)
Bedienbar über GARDENA App, Apple Home App, Siri

GARDENA smart Water Control und Eve Aqua im Vergleich

Für eine detaillierte Vorstellung der einzelnen Funktionen schau Dir doch einfach unseren Vergleich zwischen Eve Aqua und der GARDENA smart Water Control an. Zudem haben wir noch einen Video-Vergleich für Dich. Aber Achtung: Zum Zeitpunkt des Drehs war GARDENA noch nicht mit Apple HomeKit kompatibel.

Steuerung einer kompletten Bewässerungsanlage: GARDENA smart Irrigation Control

Gerade große Gärten kommen mit dem kleinen Hausanschluss nicht aus. Für sie sind umfangreiche Bewässerungsanlagen ideal. Für eine intelligente Steuerung dieser Bewässerungssysteme eignet sich die GARDENA smart Irrigation Control. Mit ihr schaltest Du gleich sechs Bewässerungszonen unabhängig voneinander.

Die Irrigation Control ersetzt bei bereits bestehenden Bewässerungssystemen die Steuereinheit. Sie ist dabei mit den meisten herkömmlichen 24-V-Bewässerungsventilen kompatibel. Mit ihrer Schutzart IPX4 ist sie zudem spritzwassergeschützt.

Der GARDENA smart Irrigation Control am Werk

Als Bestandteil des GARDENA smart system ist die Irrigation Control perfekt vernetzt. Du steuerst sie entweder mit der GARDENA App, Apple HomeKit, Siri oder IFTTT. Die Verwaltung erfolgt dabei über eine Funkverbindung durch das GARDENA Gateway. Achte deshalb auf die Reichweite und platziere die Irrigation Control entsprechend. Für jede Zone erstellst Du eigene Zeitpläne, Regeln oder Automationen. So gehst Du optimal auf die unterschiedlichen Bedürfnisse Deiner Pflanzen ein. Auch bei der Irrigation Control hilft Dir die GARDENA App durch zahlreiche Bewässerungs-Tipps.

Die GARDENA smart Irrigation Control ist ideal für alle, die ihre Bewässerungsanlage smart machen wollen oder ihr Bewässerungssystem im Garten erst smart aufsetzen.

gardena_smart_irrigation_control
GARDENA smart Irrigation Control

Technische Details: GARDENA smart Irrigation Control

 GARDENA smart Irrigation Control
Bewässerungszonen 6
Übertragungsstandard Funk
Kompatibilität GARDENA smart system, Apple HomeKit, IFTTT
Automation
Zeitpläne
Szenen
Fernsteuerung ✔ (nur über Apple HomeKit Steuerzentrale)
Bedienbar über GARDENA App, Apple Home App, Siri

Gartenbewässerung mit eigener Pumpe: GARDENA smart Haus- & Gartenautomat

Einen Mittelweg zwischen Wasserhahn und Bewässerungsanlage sind Gartenpumpen. Sie fördern das Wasser aus einem Brunnen auf Deinem Grundstück. Auch diese Form der Bewässerung geht natürlich auch smart – mit dem GARDENA smart Haus- & Gartenautomat. Dieser pumpt das Wasser aus bis zu sieben Meter Tiefe nach oben und besitzt zwei Ausgänge. So steuerst Du bis zu zwei Bewässerungskreisläufe gleichzeitig unabhängig voneinander.

GARDENA smart Haus- & Gartenautomat im Einsatz.
GARDENA smart Haus- & Gartenautomat im Einsatz.

Auch der Haus- & Gartenautomat funktioniert mit Zeitplänen. Sie erstellst Du bequem mit der GARDENA App. Sie gibt Dir zudem Tipps zu den in Deinem Garten befindlichen Pflanzen sowie deren Standorten. Als Bestandteil des GARDENA smart system funktioniert der Garten- & Hausautomat natürlich auch per Fernsteuerung, solltest Du von unterwegs in die Zeitpläne eingreifen wollen. Zudem unterstützt er Apple HomeKit. Dadurch bindest Du ihn direkt in Dein Apple Smart Home ein und nutzt ihn in Automationen, Szenen oder Abläufen. Auch IFTTT ist beim Haus & Gartenautomat möglich. Erstelle über diesen Internetdienst zahlreiche Regeln, die auch Produkte anderer Smart-Home-Hersteller beinhalten.

Besitzt Du einen eigenen Brunnen mit maximal sieben Meter Tiefe, ist der GARDENA Haus- & Gartenautomat perfekt für Dich. Denn er macht Deine Rasensprenger oder andere Bewässerungsformen intelligent.

gardena-smart-haus-gartenautomat
GARDENA smart Haus- & Gartenautomat

Technische Details: GARDENA smart Haus- & Gartenautomat

 GARDENA smart Haus- & Gartenautomat
Bewässerungszonen 2
Übertragungsstandard Funk
Kompatibilität GARDENA smart system, Apple HomeKit, IFTTT
Automation
Zeitpläne
Szenen
Fernsteuerung ✔ (nur über Apple HomeKit Steuerzentrale)
Bedienbar über GARDENA App, Apple Home App, Siri
Anschlüsse Geeignet für Schläuche mit einem Durchmesser von 19 mm (3/4“), 25 mm (1“) oder 32 mm (5/4“)

Sensoren als perfekte Ergänzung: GARDENA smart Sensor

Zeitpläne, Szenen, Abläufe und eine Fernsteuerung – allein dieser Funktionsumfang macht Deine automatische Gartenbewässerung schon sehr komfortabel. Für Dich und Deine Blumen im Garten und dem Balkon. Auch die optimale Rasenwässerung wird so zum Kinderspiel. Doch so richtig smart sind Bewässerungssysteme erst mit den passenden Sensoren. Diese messen die Bedingungen für Deine Pflanzen in Echtzeit und passen die Bewässerung entsprechend für Dich an.

GARDENA smarter Wassersensor im Blumenbeet
GARDENA smarter Wassersensor im Blumenbeet

Das GARDENA smart system bietet mit dem GARDENA smart Sensor einen solchen Sensor an. Er misst die Bodenfeuchte in der Nähre der Pflanzenwurzel und registriert zudem die Lichtstärke. Auf Basis dieser Messwerte passt das Bewässerungssystem automatisch die Zeitpläne an. So verdursten Deine Pflanzen beispielsweise bei einer plötzlich auftretenden Hitzewelle nicht mehr, während Du im Urlaub bist.

Die Steuerung Deiner Gartenwässerung übernimmt wie immer das GARDENA Gateway. Deshalb muss auch der smarte Sensor in sicherer Funkreichweite stehen. Für eine optimale Versorgung platzierst Du am besten mehrere Sensoren in Deinem Garten. Dafür eignen sich beispielsweise Bereiche, die unterschiedlicher Sonnenscheindauer im Laufe des Tages ausgesetzt sind.

Gardena smart Sensor
Gardena smart Sensor

Technische Details: GARDENA smart Sensor

 GARDENA smart Sensor
Sensoren Feuchtigkeit, Helligkeit
Übertragungsstandard Funk
Kompatibilität GARDENA smart system, Apple HomeKit, IFTTT
Automation

Automatische Bewässerungssysteme: Worauf musst Du achten?

Die Auswahl für smarte Bewässerungssysteme ist groß. So kommt es bei der Wahl der für Dich und Deinen Garten passenden Wässerungslösung vor allem darauf an, ob Du bereits eine herkömmliche Anlage besitzt oder komplett neu anfängst.

Die gute Nachricht: Fast alle aktuellen Anlagen kannst Du smart umrüsten. Denn vor allem GARDENA bietet ein umfassendes Portfolio an Produkten. Egal, ob Außenwasserhahn, Beregnungsanlage oder eigener Brunnen – Du tauschst lediglich die Steuerung Deines Bewässerungssystems aus.

Sprenger bewaessert Blumenbeet
Mit dem richtigen Bewässerungssystem bekommst auch Du einen grünen Daumen.

Bei einer Neuinstallation bist Du freier in Deiner Entscheidung. Hier richtest Du Dich am besten nach Deinen Bedürfnissen und denen Deiner Pflanzen. Natürlich spielt auch die Größe Deines Gartens eine wichtige Rolle. Denn mit einem eigenen Brunnen fällt die Bewässerung großer Flächen leichter, als mit dem Außenwasserhahn.

Darüber hinaus spielt es natürlich eine Rolle, ob Du bereits Geräte für Deinen Smart Garden oder ein Smart Home besitzt. Hier spielt die Kompatibilität eine große Rolle. Besitzt Du kein Apple HomeKit und möchtest Dein Bewässerungssystem stark vernetzen, so kommt der Eve Aqua für Dich eher nicht in Frage. Das GARDENA-Angebot ist in dieser Hinsicht wesentlich flexibler.

Smarte Bewässerungssysteme: Darauf kommt es an

  • Anschlüsse Deiner herkömmlichen Bewässerungsanlage
  • Kompatibilität der Smart-Home-Komponenten
  • Größe Deines Gartens
  • Wasseranschluss: Außenwasserhahn oder eigener Brunnen
  • Unterschiedliche Zonen der Sonneneinstrahlung

Noch Fragen? Unsere Gartenexperten bei tink helfen Dir gerne

Du benötigst noch fachlichen Beistand bei der Entscheidung? Dann kontaktiere einfach unsere tink Smart Garden Experten. Sie helfen Dir Auswahl des richtigen Bewässerungssystems für Dich und Deinen Garten zu wählen.

Tags: