Tests

Flic 2 Smart Button für Apple HomeKit – das Starter-Kit im Alltagstest

Hat der Flic 2 Smart Button tatsächlich das Potenzial, mein Lieblings-HomeKit-Wandschalter zu werden?
Flic 2 Smart Button Starter-Kit - HomeKit Wandschalter im Test.

Denke ich an Apple HomeKit, dann denke ich daran, wie einfach das smarte Zuhause eigentlich sein kann. Und mit dem neuen Standard Matter wird es sogar noch einfacher. Alles fängt damit an, dass ich mit iPhone oder iPad bereits eine Zentrale für mein Smart Home zur Hand habe. Per Bluetooth verbinden sich Smartphone und z.B. Lichter von Philips Hue oder der Zwischenstecker von Eve. So geht es direkt los.

Gleiches verspricht auch der Flic 2 Smart Button. Dieser richtet sich komplett an Apple HomeKit-Nutzer:innen und will im Grunde sogar den Griff zum Smartphone überflüssig machen. Aktionen lassen sich ganz einfach per Knopfdruck erledigen. Und genau das habe ich mir mal genauer angeschaut.

Flic 2 Smart Button Starter-Kit Unboxing und erster Eindruck

Im Starter-Kit sind neben Netzteil und Kabel insgesamt vier runde Schalter sowie der sogenannte LR Hub enthalten. Witzig: ebenfalls enthalten sind eine handvoll runder Sticker, die sich je nach Bedarf auf die kleinen Buttons kleben lassen – Musik, Ein-Aus, Licht, inklusive Bier-Motiv.

Flic 2 Smart Button Starter-Kit: Lieferumfang mit Netzteil, USB-Kabel, LR-Hub sowie vier Buttons plus Sticker.

Die Flic 2 Smart Buttons haben einen ungefähren Durchmesser von ca. zwei Zentimeter und kommen in zeitlosem Weiß daher. Insgesamt verstehen sie drei Bedienungsarten: 1x drücken, 2x drücken und gedrückt halten. Darüber hinaus lässt sich festlegen, ob die Aktion sofort oder zeitversetzt gestartet werden soll.

Installation per Flic-App für iOS

Die Flic-App für iOS ist kostenfrei, der entsprechende Flic-Account mit E-Mail und Passwort schnell erstellt. Für das Anlernen der Buttons stehen dann insgesamt zwei Optionen zur Verfügung: entweder lokal per Bluetooth mit dem Smartphone oder via inkludiertem LR Hub und Netzwerk.

Flic 2 Smart Button: Anlernen braucht kaum länger als zwei Sekunden.

Um beide Optionen mal auszutesten, verbinde ich den Hub erst einmal per LAN mit meiner FRITZ!Box, aber: ein Netzwerkkabel ist nicht inkludiert. Schon auf den ersten Blick wird indes auch klar: mit dem Smartphone direkt angelernt, stehen dem Buttono deutlich mehr Automationen zur Verfügung. Dazu später mehr.

Netzwerk ausgewählt, WLAN-Passwort hinterlegt geht es los. Das Anlernen der Buttons erfolgt denn auch recht fix. Einfach in der App auf das Plus-Symbol drücken, anschließend den Button für einige Sekunden gedrückt halten – et voilà, kann losgehen. Das Anlernen per Smartphone verfährt ganz genauso. Schneller geht’s kaum, HomeKit-Style eben.

Nach zwei Sekunden erledigt: das Anlernen eines Buttons in der App.

Warum braucht der Flic 2 Smart Button einen extra Hub?

Schon beim Blick auf den Lieferumfang machte mich der inkludierte LR Hub stutzig. Lautet das HomeKit-Versprechen nicht, dass ich mit meinem Smartphone bereits alles habe, was ich brauche? Warum brauchen Flic 2 Buttons im Gegensatz zu Eve oder Aqara Buttons einen Hub?

Flic 2 Buttons können in wahlweise in HomeKit hinterlegt werden. Hierfür wird der LR Hub in Deiner Home-App hinzugefügt.

Apple HomeKit verspricht nur den schnellen Einstieg in Dein Smart Home. Es verspricht auch höchste Sicherheit privater Daten. Die Steuerung erfolgt entsprechend lokal. Möchte ich aber von unterwegs auf meine smarte Geräte zugreifen, brauche ich einen Übersetzer von lokal zu mobil. Hierfür ist der LR Hub im Starter-Kit gedacht. Nötig für den Betrieb ist er hingegen nicht.

So ist der LR Hub besonders für diejenigen praktisch, die bisher weder über einen HomePod, HomePod mini oder Apple TV 4 verfügen. Diese fungieren ihrerseits nämlich ebenso als HomeKit-Hub.

Steuerung im Alltag – per Flic-App oder Apple Home-App

Ganz gleich, ob der Button nun am LR Hub oder am Smartphone per Bluetooth angelernt wurde. In der App habe ich nun die Möglichkeit, den Button in HomeKit einzubinden. Geschieht dies, lässt sich der Button im Anschluss nur noch über die Apple Home-App steuern und einrichten.

Flic App: Übersicht der unterschiedlichen Verknüpfungen via LR Hub.

In der Home-App stehen dem Button natürlich alle anderen eingebundenen HomeKit-Geräte zur Verfügung, siehe z.B. Lichter, Thermostate, Zwischenstecker usw. Hier erstelle ich unterschiedliche Szenen, die als Auslöser das Drücken des Buttons sind.

Flic 2 Smart Button im Alltag: Alternativer Lichtschalter

Für die smarte Lichtsteuerung setze ich bei mir zu Hause auf den Dimmer Switch sowie den Button von Philips Hue. Doch überall dort, wo ich den Hue Button einsetze, kann ich genauso den Flic 2 Button verwenden. Ungefähr gleiche Größe, ähnlicher Funktionsumfang. Perfekt geeignet, um beispielsweise im Kinderzimmer einen Schalter für das Nachtlicht direkt am Bett zu haben. Oder vielleicht als Play-Taste für das neueste Käpt’n Blaubart-Hörspiel?

Flic 2 HomeKit Wandschalter als alternativer Lichtschalter.

Lerne ich den Button via Smartphone oder LR Hub an, steuert der kleine Schalter unter anderem folgende Marken:

  • Philips Hue
  • Osram Lightify
  • Nanoleaf
  • LIFX
  • IKEA Tradfri

Binde ich den Button in HomeKit ein, schaltet er auch zusätzlich die Lampen, die beispielsweise an einem Eve Energy angeschlossen sind.

Flic 2 Smart Button im Alltag: Mehr Musik, weniger Smartphone

Morgens in die Küche schlurfen, Kaffee aufsetzen, wach werden. Zur Morgenroutine gehört ebenfalls das Radio bzw. Musik, oder? Aus diesem Grund habe ich mir einen Button direkt an der Küchentür eingerichtet. Drücke ich ihn morgens, aktiviert er meinen Sonos One-Lautsprecher auf dem Küchenschrank und spielt via Apple Music meinen ganz persönlichen Sender.

Mit dem Flic 2 Smart Button starte ich in der Küche meinen Lieblingssender - via Sonos.

Ein kurzer Moment an morgen, der gleichzeitig zeigt, wie bequem so ein Schalter sein kann. Flexibel dort angebracht, wo ich ihn brauche. Kein Smartphone, keine Sprachsteuerung, sondern kurz den Schalter betätigt, schon geht’s los. Komfort, den ich nicht missen möchte.

Der Smart Button steuert auch die Lautsprecher von Sonos.

Übrigens: Bindest Du den Button in HomeKit ein, kannst Du genau das gleiche auch mit Deinem HomePod bzw. HomePod mini realisieren. Leider habe ich noch keinen Weg gefunden, beide Lautsprecher als Multiroom mit einem Drücken zu starten.

Flic 2 HomeKit Button – noch mehr Spaß auf Knopfdruck

Erinnert sich noch jemand an die Anfangszeit von Alexa, als einer der beliebtesten Alexa-Skills der Pups-Generator war? Nun, auch der Smart Button verfügt über die Spaßfunktion. Zumindest, wenn man ihn über das Smartphone koppelt. Übrigens: Alexa-Routinen sind mit dem Button tatsächlich auch möglich. Google Assistant Actions sollen bald folgen, heißt es.

So übernimmt der Flic 2 Smart Button auch einige Funktionen, die man so erstmal nicht erwarten würde. Zum Beispiel als Stoppuhr oder auch als Zähler. Oder wie wäre es mit einer lustigen Slack-Nachricht an die lieben Kolleg:innen? Ebenfalls auf Knopfdruck. Für die Selfie- und Social-Media-Freund:innen eignet sich der Button sogar als Selbstauslöser.

Flic Buttons, die in HomeKit hinterlegt werden, können nur in der Home-App bearbeitet werden.

Weitere Kompatibilitäten des HomeKit Wandschalters

Abhängig davon, welche Geräte Du in Deinem Zuhause steuern möchtest, hast Du noch weitere Möglichkeiten, siehe:

  • WeMo
  • Harmony
  • Ecobee
  • Bose SoundTouch
  • Chromecast

Was sich nicht in der Liste wiederfindet, wie z.B. tado°, dies lässt sich entweder via IFTTT oder auch per Webhook integrieren. Besonders erwähnenswert und langfristig auch eine gute Alternative zu IFTTT und Co: Home Connect Plus.

Home Connect Plus wird auch vom Flic 2 Smart Button unterstützt.

Was es damit auf sich hat, das wirst Du hier bald schon erfahren. So viel vorweg: Home Connect Plus ist eine herstelleroffene Plattform aus dem Hause Bosch. Hier können über die Grenzen hinweg Geräte miteinander verknüpft werden, u.a. eben auch meine tado° Heizkörperthermostate.

Was ich mir hier gut vorstellen kann: auf Knopfdruck alle Thermostate für 5 Minuten abzustellen, um mal kräftig durchzulüften.

Fazit

Der Flic 2 Smart Button ist eine schöne Ergänzung für mein bereits smartes Zuhause. Die Installation flugs erledigt, das Anlernen und Einrichten ebenso. Ich nutze die Buttons vornehmlich in Küche und Wohnzimmer. Orte, an denen ich manchmal auch einfach kein Smartphone in die Hand nehmen möchte.

Hier sorgen die Schalter für Musik- und Licht. Mit der Integration von Home Connect Plus ergeben sich aber noch eine Vielzahl weiterer Möglichkeiten, z.B. in Richtung Klima- oder Heizungssteuerung.