Schutz vor Einbruch und Diebstahl

Dein Sicherheits-Guide für den Alltag

Kostenloses E-Book mit Fakten und Tipps für effektiven Diebstahl- und Einbruchschutz:

  • Aktuelle Zahlen und Fakten zu Einbrüchen und Diebstählen.
  • So gehen Täter:innen vor.
  • Die wichtigsten Schritte für das Verhalten im Ernstfall.
  • Checkliste zur Verbesserung der Sicherheit in den eigenen vier Wänden.
  • Mit kostenloser separater Wertgegenstands- und Stehlgutliste.
  • Einfache und umfangreiche Tipps zum Einbruchschutz und zur Prävention gegen Auto-, Fahrrad- und Taschendiebstahl.
  • Wichtige Kontaktdaten für den Notfall.
e-Book kostenlos herunterladen

Diebstahl- und Einbruchschutz: Themen, die uns alle angehen

Deutschland gilt als sicheres Land und ist es laut den aktuellen Zahlen der polizeilichen Kriminalstatistik auch: Sie registriert für das Jahr 2020 mehr als fünf Millionen Straftaten. Das ist im Vergleich zu der Größe unseres Landes und den vergangen Jahren nicht viel. Auch die Zahl der Wohnungseinbrüche ist auf einem historischen Tiefstand.

Wer jedoch glaubt, bei ihm sei nichts zu holen und deshalb die Sicherheit zuhause vernachlässigt, der irrt! Einbrüche und Diebstähle gehören hierzulande immer noch zu den häufigsten registrierten Straftaten. Dazu hält der kostenlose Guide nützliche Statistiken und Fakten bereit. Daher solltest Du auch in Deutschland für Einbruchschutz in den eigenen vier Wänden und einen ausreichenden Diebstahlschutz auf Reisen sorgen.

Wusstest Du, dass Einbrecher:innen meist schon nach fünf Minuten aufgeben? Die Täter:innen suchen immer nach der günstigsten Gelegenheit. Diese kannst Du mit den richtigen Maßnahmen verhindern. Bist Du Opfer geworden, solltest Du in jedem Fall Anzeige bei der Polizei erstatten und Dir Hilfe holen.

Wie Täter:innen vorgehen, verraten sie Dir selber – im E-Book

In Städten sind vor allem Mehrfamilienhäuser von Einbrüchen betroffen. Doch auch Besitzerinnen von Einfamilienhäusern sollten an entsprechende Sicherheitsvorkehrungen denken. Gerade in der kalten und dunklen Jahreszeit haben Einbrecher:innen leichtes Spiel.

In unserem E-Book findest Du Aussagen von Täter:innen, in denen sie ihr Vorgehen beschreiben. Sie meiden in der Regel den Kontakt mit den Opfern und brechen meist nur ein, wenn niemand vor Ort ist. Dieses Wissen hilft Dir, Dich, Deine Wohnung und Deinen Besitz vor bösen Überraschungen zu schützen.

Längst nicht nur wohlhabende Personen und Haushalte stehen auf der Beuteliste von Einbrecher:innen. Wer ist eigentlich am meisten gefährdet? Das E-Book liefert die Antwort auf diese und viele weitere spannende Fragen.

Sicherheit muss nicht viel kosten: So schützt Du Dich

In unserem Sicherheits-Guide findest Du sowohl einfache als auch umfangreiche Tipps und Maßnahmen, mit denen Du Dich effektiv vor Einbruch und Diebstahl schützen kannst.

Zu den schnell umsetzbaren Verhaltensweisen gehören zum Beispiel:

  • Pflege den Kontakt mit Deinen Nachbarn. Sie helfen Dir, wenn Du abwesend bist, schauen aufmerksam nach Veränderungen an Deinem Haus und leeren bei Bedarf Deinen Briefkasten.
  • Poste nicht auf Social Media, dass Du über längere Zeit abwesend bist.
  • Auch wenn Du unterwegs bist, kannst Du Dich vor Diebstahl schützen: Dein Fahrrad solltest Du zum Beispiel an einem sicheren Abstellort anschließen und dafür ein hochwertiges Schloss verwenden. Wie Du das findest, verrät Dir das E-Book.
  • Lasse dein Fahrrad auch registrieren. So ist es im Fall eines Diebstahls leichter wiederzufinden.
  • Schließe Dein Auto immer ab und bewahre den Ersatzschlüssel nicht im Wagen auf.
  • Lasse keine Taschen oder Jacken sichtbar liegen.

Für den Einbruchschutz sind technische, insbesondere mechanische Sicherungen, noch wichtiger. Diese sind meist etwas aufwändiger zu installieren und kostspieliger, dafür aber auch effektiver. Musst Du viel nachrüsten, kannst Du unter bestimmten Bedingungen eine staatliche Förderung für den Einbruchschutz erhalten.

Zu den umfangreicheren präventiven Maßnahmen zählen zum Beispiel:

  • Einbruchschutz Fenster: einbruchhemmende Fenster, Sicherheitsschlösser etc.
  • Einbruchschutz Türen, inklusive Terrassentüren: einbruchhemmende Türen bestimmter Widerstandsklassen, massive Türblätter, Querbalkenriegel etc.
  • Smarte Schlösser, bei denen Du den klassischen Schlüssel nicht verlieren kannst.
  • Sichtbare Sicherheitskameras.
  • Anwesenheitssimulationen, die Bewegungen im Alltag vortäuschen.
  • Smart Home mit Überwachungssystemen.

Am Ende kommt es auf die richtige Mischung an: Du solltest mechanische Sicherungen als wichtige Basis betrachten. Diese kannst Du dann durch verhaltensbasierte und technische Maßnahmen sinnvoll ergänzen. So erhöhst du dein Sicherheitslevel nachhaltig.

Der Sicherheits-Guide hält noch weitere hilfreiche Tipps für den Einbruchschutz und das richtige Verhalten auf Reisen für Dich bereit – auch zum Diebstahlschutz von Autos, Fahrrädern und anderen Wertgegenständen.

Wenn es doch passiert: Hilfe für Betroffene im Ernstfall oder danach

Bemerkst Du, dass jemand in Dein Haus eingedrungen ist, solltest Du laut sein und auf Dich aufmerksam machen. So kannst Du die Täter:innen verschrecken und in die Flucht schlagen. Ein erster Schock über das Erlebte ist völlig normal. Trotzdem solltest Du einen kühlen Kopf bewahren. Rufe so schnell wie möglich die Polizei. Anzeige kannst Du auch online über die zuständige Internetwache erstatten.Weitere Hinweise, wie Du Dich im Ernstfall verhalten solltest, findest Du in unserem E-Book.

Für viele Betroffene stellen Ängste, Unsicherheiten und sogar die eigene Wohnung eine zunehmende Belastung im Alltag dar. Wenn das auf Dich zutrifft, solltest Du psychologische Hilfe in Anspruch nehmen. Denke auch an Deine Rechte. Ein Wohnungseinbruch kann weitere Delikte nach sich ziehen, beispielsweise den Missbrauch der gestohlenen EC-Karte oder Kreditkarte. Im E-Book findest Du nicht nur Hinweise zum richtigen Verhalten, sondern auch Kontaktdaten zu den entsprechenden Anlaufstellen für Opfer.

E-Book kostenlos herunterladen

 

Wertgegenstandsliste herunterladen