• Kostenloser Versand- und Rückversand
  • Echter Kundenservice
  • Alle Produkte getestet
  • Partner von
  • Zertifiziert
  • Unabhängiger Partner für über 30 Connected Home Marken
  • Kostenloser Versand & Rückversand

Telekom eQ-3 Tür-/Fensterkontakt (IP)

* Pflichtfelder

tink Rabatt

UVP 29,95 €

tink Mengenrabatt Du erhältst bei tink ab dem zweiten Produkt einen Mengenrabatt

Dein tink Preis 29,95 € Inkl. MwSt

  • Kostenloser Versand und Rückversand
  • tink "Funktioniert-Garantie"  
  • Kostenlose Expertenberatung Bei tink ist 1+1<2. Wir bieten unseren Kunden beim Kauf mehrerer Artikel exklusive Mengen- und Paketrabatte.

Wichtigste Funktionen
Lässt sich über eine App für Apple iOS Geräte steuern.
iOS App
Lässt sich über eine App für Android Geräte steuern.
Android App
Lässt sich über einen PC/Browser steuern.
Web App
Kompatibel mit Magenta SmartHome.
Magenta SmartHome
Das Produkt benötigt eine Basisstation.
Basisstation erforderlich
Das Produkt lässt sich besonders einfach in Betrieb nehmen.
Einfache Installation

Verbesserter Funk und höhere Sicherheit. Mit dem neuen Telekom SmartHome eQ-3 Tür-/Fensterkontakt IP holst Du die aktuellste Technologie im Bereich Smart Home zu Dir nach Hause. Der Tür- und Fensterkontakt sorgt für mehr Sicherheit in Deinen vier Wänden. Das unbefugte Öffnen von Türen- und Fenstern wird sofort an Dein mobiles Endgerät und die Alarmzentrale gemeldet. Oder verbinde den Fensterkontakt mit dem im selben Raum montierten smarten Heizkörperthermostat. Spare Energiekosten, nachdem die Heizung automatisch bei geöffnetem Fenster herunterdrosselt. Dabei bleibt die IP Serie abwärtskompatibel.

tink Experten Rating
8.5
Moritz (tink Experte) empfiehlt
Sicherheit

So muss Innovation aussehen. Durch das neue Funkprotokoll der IP Serie gelingt Dir nun auch die Einstellung von Regeln und Szenen per Smartphone. Zusätzlich unterstützt Homematic nun auch das Internetprotokoll 6 und kommt mit neuer, verbesserter Verschlüsselungstechnik daher. Bei alldem bleiben die Produkte der neuen eQ-3 IP Serie abwärtskompatibel und so genießt Du mit dem neuen, verbesserten Tür- und Fensterkontakt der Telekom ein SmartHome Erlebnis vom Feinsten.

Weiterlesen
Produktinformationen

  • Das neue Homematic Funkprotokoll: Homematic öffnet ihr System und Du profitierst. Das neue Funkprotokoll kann nun auch von anderen Herstellern verwendet werden und wird das Produktangebot für den Kunden langfristig ausbreiten.
  • Sicherheit im Doppelpack: Das neue Homematic Funkprotokoll speichert Daten in der Cloud und nutzt dabei ausschließlich Server in Deutschland. Zusätzlich wurde viel Wert auf eine sichere Funkübertragung gelegt. Der modifizierte Standard arbeitet mit dem 128 bit Advanced Encryption Standard.
  • Energiespar-Option: Verbinde den Telekom SmartHome eQ-3 Tür/Fensterkontakt IP mit einem smarten Heizkörperthermostat im selben Raum. So weiß die Heizung sofort Bescheid, wenn das Fenster geöffnet wurde und drosselt automatisch herunter.
  • Montage: Die Anbringungsart bleibt Dir überlassen. Im Lieferumfang enthalten sind die nötigen Komponenten zum Anschrauben oder Ankleben durch Klebestreifen. Obendrauf hast Du die Wahl zwischen einer weißen und einer braunen Abdeckkappe.
  • Von unterwegs alles im Blick: Sobald Du außer Haus bist und das SmartHome System auf Abwesenheit umgeschaltet hast, wird Dir ein geöffnetes Fenster oder eine geöffnete Tür sofort als Benachrichtigung an das Smartphone übermittelt. In Verbindung mit einer Alarmanlage lässt sich dadurch sogar die Sirene einschalten.

Der Telekom SmartHome eQ-3 Tür-/Fensterkontakt IP im Einsatz

Welche Neuerungen könnte der Telekom SmartHome eQ-3 Tür-/Fensterkontakt IP im Test zum Vorgängermodell noch liefern? Eine ganze Menge. Das neue Homematic Funkprotokoll unterstützt das Internetprotokoll Ipv6 und lässt das gesamte System über die Cloud laufen. Aber davor keine Scheu, denn die dazu verwendeten Server sind ausschließlich in Deutschland stationiert. Zudem ist das Funkprotokoll mit 128 bit Advanced Encryption Standard auf dem neuesten Stand der Verschlüsselungstechnologie. Aber als die eindeutig besten Innovationen zum Vorgängermodell haben sich nun mögliche Einrichtung per Smartphone statt PC und die Öffnung des Systems herausgestellt. Letzteres bedeutet, dass nun auch andere Hersteller mit dem Homematic Funk arbeiten können und sich so langfristig ein breiteres Angebot für den Kunden entwickelt. Der Tür- und Fensterkontakt ist damit am Zahn der Zeit und schon jetzt lässt er sich ideal in Dein Zuhause integrieren. Sorge für mehr Sicherheit, indem Dir der Tür- und Fensterkontakt bei Deiner Abwesenheit ein unbefugtes Öffnen von Türen oder Fenstern meldet. Daneben ist es Dir sofort möglich, Heizkosten zu sparen, indem Du den Tür- und Fensterkontakt mit einem smarten Heizkörperthermostat der Telekom verbindest. Beim Öffnen des Fensters drosselt Die Heizung danach automatisch herunter und fährt wieder hoch, sobald Du fertig mit Lüften bist.

Weiterlesen
Bewertungen

Nur registrierte Kunden, die Dieses Produkt gekauft haben, können Bewertungen abgeben. Bitte melde Dich an

8.5
Moritz (tink Experte) empfiehlt
Sicherheit

Die Installation klappt so reibungslos wie beim Vorgängermodell. Einfach an das gewünschte Fenster oder auch an eine Tür aufschrauben oder -kleben und über das Smartphone mit der Basisstation verbinden.

.
Installation
9

Die Installation klappt so reibungslos wie beim Vorgängermodell. Einfach an das gewünschte Fenster oder auch an eine Tür aufschrauben oder -kleben und über das Smartphone mit der Basisstation verbinden.

1 x 1.5 V LR03/Micro/AAA Batterie, IP 20 Schutz, Reichweite bis zu 300 Meter.

.
Produktqualität
7

1 x 1.5 V LR03/Micro/AAA Batterie, IP 20 Schutz, Reichweite bis zu 300 Meter.

Die Telekom legt viel Wert auf Kundenservice. Updates werden schnell durchgeführt und der Support ist sehr gut erreichbar. Die App besticht durch ihren intuitiven Aufbau und den Spaß, der beim Einrichten der Geräte aufkommt.

.
App/Software
9

Die Telekom legt viel Wert auf Kundenservice. Updates werden schnell durchgeführt und der Support ist sehr gut erreichbar. Die App besticht durch ihren intuitiven Aufbau und den Spaß, der beim Einrichten der Geräte aufkommt.

Zustandsmeldung von Fenster und Türen bei Abwesenheit, Kopplung mit dem Heizkörperthermostat, Abruf des Zustands jederzeit über die App.

.
Funktionen
8

Zustandsmeldung von Fenster und Türen bei Abwesenheit, Kopplung mit dem Heizkörperthermostat, Abruf des Zustands jederzeit über die App.

Die Kommunikation ist wie beim Vorgängermodell sehr gut. Es gibt kaum Störverluste. Aufgestellte Regeln oder manuelle Eingaben werden in Sekunden von der Zentrale und dem Tür-/Fensterkontakt übernommen.

.
Zuverlässigkeit
8

Die Kommunikation ist wie beim Vorgängermodell sehr gut. Es gibt kaum Störverluste. Aufgestellte Regeln oder manuelle Eingaben werden in Sekunden von der Zentrale und dem Tür-/Fensterkontakt übernommen.

Der Tür- und Fensterkontakt hat eine schicke, elegante Stiftform. Damit sich der Kontakt reibungslos mit dem Fenster verschmelzen kann, sind im Lieferumfang eine braune und eine weiße Verschlusskappe enthalten.

.
Design
7

Der Tür- und Fensterkontakt hat eine schicke, elegante Stiftform. Damit sich der Kontakt reibungslos mit dem Fenster verschmelzen kann, sind im Lieferumfang eine braune und eine weiße Verschlusskappe enthalten.

Das Telekom System arbeitet ausschließlich von Deutschland aus. Zusätzlich ist das neue Funkprotokoll mit dem sehr sicheren 128 bit AES verschlüsselt.

.
Datenschutz
9

Das Telekom System arbeitet ausschließlich von Deutschland aus. Zusätzlich ist das neue Funkprotokoll mit dem sehr sicheren 128 bit AES verschlüsselt.

Das ist eine Investition in die Zukunft. Die Kompatibilität mit anderen Geräten sollte auch noch in einigen Jahren gewährleistet sein.

.
Preis/Leistung
8

Das ist eine Investition in die Zukunft. Die Kompatibilität mit anderen Geräten sollte auch noch in einigen Jahren gewährleistet sein.

App
Installation
Technische Details
Ean 40296224
Produktabmessung 10.2 x 1.5 x 2 cm
Artikelgewicht 30 g
Batterien 1 x 1.5 V LR03/Micro/AAA
FAQ

Häufig gestellte Fragen

Was bedeutet es, wenn ein Gerät in der Basissteuerung auf „Mein Qivicon“ keinem Raum zugewiesen ist?

Ein solches Gerät lässt sich mit dem Magenta SmartHome System nicht verwenden und sollte daher gelöscht (unter Einstellungen „Geräte löschen“) und neu verbunden werden (unter Einstellungen „Gerät hinzufügen“).

Kann ich für batteriebetriebene Geräte Akkus verwenden?

Generell raten wir von der Verwendung von Akkus aufgrund von Selbstentladung, niedriger Nennspannung und geringerer Kapazität ab. Für den Betrieb von Heizkörperthermostaten sind Akkus nicht geeignet.

Wie kann ich meine Reichweite der Geräte zur Home Base erhöhen?

Die Reichweite der Geräte zur Home Base ist stark vom Gebäudebau abhängig. Grundsätzlich ist die Reichweite in einem Einfamilienhaus mit 2 Etagen bis 160 m² ausreichend. Als Repeater kann ein Zwischenstecker von BitronHome, der das Funkprotokoll ZigBee nutzt, verwendet werden. Eine weitere Option ist ein zentraler Standort der Home Base. Für die Anbindung an den Router kann ein Powerline Adapter mit LAN Anschluss verwendet werden.

Was passiert, wenn eine automatisierte Situation zuvor bereits manuell aktiviert wurde?

Es passiert nichts, denn die Situation ist bereits aktiv. Es werden keine Geräte geschaltet.

Was bedeutet die Option „Geräte ausschalten“ in der Sensorsteuerung einer Situation?

Mit diesem Wert legst Du fest, wie lange die in der Situation eingeschalteten Aktoren in ihrem Schaltzustand verbleiben sollen, wenn der definierte Zustand an den Sensoren nicht mehr vorliegt. Wenn beispielsweise eine Lampe eingeschaltet werden soll, sobald ein Bewegungsmelder ‚Bewegung‘ meldet, so sagt die Nachlaufzeit der Situation, wie lange die Lampe noch brennen soll, wenn keine Bewegung vom Bewegungssensor gemeldet wird. Beachte, dass am Ende einer Situation nur eingeschaltete Lampen und Schaltaktoren wieder ausgeschaltet werden, andere Aktoren, wie Rolladen und Jalousien, aber in ihrem Schaltzustand verbleiben.

Was bedeutet „Abwesend“?

Über den Status ‚Zu Hause‘ bzw. ‚abwesend‘ schaltest Du bequem ein Heizungsprofil, mit dem Du die Temperatur in allen Räumen regeln kannst. Durch das Wischen des magenta-farbigen Knopfes auf der Startseite wechselst Du einfach zwischen den beiden Anwesenheitstatus. Im Status ‚abwesend‘ werden das Alarmsystem und der Haushüter automatisch aktiviert. Im Status ‚zu Hause‘ werden beide automatisch deaktiviert.

Wie stelle ich „Abwesend“ und „Zu Hause“ ein?

Im Menüpunkt Einstellungen stellst Du Deine Anwesenheitsoptionen ein. Dort wählst Du Dein gewünschtes Heizungsprofil aus. Du aktivierst oder deaktivierst das Alarmsystem und den Haushüter. Wenn Du mit einem Schalter, wie einer Funk-Fernbedienung, einem Handsender, einem Wandtaster zwischen „Abwesend“ und „zu Hause“ wechseln möchtest, füge diesen an der Stelle hinzu.

Die Magenta SmartHome App braucht auf meinem Android-Smartphone für das Abmelden manchmal bis zu 4 Minuten. Kann ich dagegen etwas tun?

Beim Abmeldevorgang muss sich das angemeldete Smartphone auf zahlreichen Backend-Server abmelden. Unter besonders ungünstigen Systemkonstellationen kann dieser Prozess manchmal bis zu 4 Minuten dauern, der Abmeldeprozess lässt sich weder beschleunigen oder gar abbrechen. Das Smartphone ist während der Zeit für erneute Anmeldebefehle gesperrt. Führe ein Abmelden nur durch, wenn dies unbedingt erforderlich ist, beispielsweise bei einer Deinstallation der Magenta SmartHome App oder ein Update auf eine neue Magenta SmartHome Version. Nur im angemeldeten Zustand erhältst Du an diesem Smartphone Push-Benachrichtigungen über Alarmmeldungen.

Was bedeutet das Blinken der LEDs an meiner Home Base?

Unrhythmisches Blinken der Service-LED bedeutet, dass die Home Base arbeitet. Alles ist normal. Rhythmisches Blinken zeigt folgende Systemzustände an: rote LED blinkt schnell: Home Base ist mit der Benutzeroberfläche verbunden. Rote LED blinkt langsam: keine Internet Verbindung. Weiße LED blinkt schnell: Daten werden vom Backend geladen. Weiße LED blinkt langsam: keine Verbindung zum Backend möglich. Warte alle diese Systemzustände ab. Sobald die Service-LED wieder unrhythmisch flackert, ist ein Arbeiten mit der Home Base und das Steuern der Geräte über die Magenta SmartHome App wieder möglich.

Experten-Chat