Solarkraftwerk für erneuerbare Energie in der Dominikanischen Republik

Wähle Deine CO₂ Kompensationsmenge:

22,00 € 44,00 € 110,00 € 220,00 €

Damit kompensierst Du die durchschnittlichen Emissionen, die jährlich durch Deinen Stromverbrauch entstehen.

Damit kompensierst Du die durchschnittlichen Emissionen, die jährlich durch Mobilität entstehen.

Damit kompensierst Du die durchschnittlichen Emissionen, die jährlich durch Ernährung und Konsum entstehen.

Damit kompensierst Du den durchschnittlichen jährlich CO₂ Fußabdruck.

In den Warenkorb

Klimaschutzprojekt von

Projektstandard

Über das Projekt

Das Klimaschutzprojekt von myclimate umfasst die Installation eines 60 Megawatt Solarkraftwerks in der Provinz Monte Plata in der Dominikanischen Republik. Die Solaranlage ersetzt den hauptsächlich durch Erdöl erzeugten Strom durch Sonnenenergie und schafft lokale Arbeitsplätze. Sie liefert erneuerbaren, lokal produzierten Strom für 50.000 dominikanische Haushalte und spart jährlich knapp 70’000 t CO₂ ein.

Die Anlage ist das größte Solarkraftwerk in der Karibik und das erste seiner Art in der Region. Die Sonneneinstrahlung in der Dominikanischen Republik liegt bei 1.490 kWh pro Jahr - sie ist rund eineinhalb mal höher als in Deutschland. Damit eignet sich die Region besonders gut für die Gewinnung erneuerbarer Sonnenenergie.

Projektstandort:

Monte Plata, Dominikanische Republik

Jährliche CO₂-Reduktion:

>48.000 t

Einfluss des Projektes:

Das Solarkraftwerk ersetzt den hauptsächlich durch Erdöl erzeugten Strom und schafft lokale Arbeitsplätze.

Wie hilft das Projekt?

Erneuerbarer, lokaler Strom

Der Solarpark umfasst 264.000 Solarmodule - das entspricht einer Fläche von 50 Fußballfelder. Pro Jahr werden 100 GWh erneuerbarer und lokaler Strom erzeugt und rund 50.000 dominikanische Haushalte versorgt. Ingesamt spart die umweltfreundliche Stromgewinnung jährlich 70.000 t CO₂ ein.

Neue Arbeitsplätze

Durch den Betrieb des Solarparks wurden 53 langfristige Arbeitsplätze geschaffen. Zusätzlich werden 36 Sicherheitskräfte einer externen Firma beschäftigt. Während der Bauphase wurden rund 200 Arbeitsplätze geschaffen.

Besucherzentrum für Klimabildung

Das Projekt beinhaltet den Bau und Betrieb eines Besucherzentrums auf dem Gelände. Dieses informiert über die Vorteile erneuerbarer Energien und schult Mitarbeitende und Besucher zu verschiedenen Aspekten des Projektes.

Gemeinschaftsfond zur Förderung ökologischer und sozialer Aktivitäten

Die Gemeinde Monte Plata verfügt über einen Gemeinschaftsfond. Fünf Prozent des Einkommens der Carbon Credits fließen direkt in den Fond und werden für soziale und ökologische Projekte oder Spenden genutzt.

Die Anlage ist das größte Solarkraftwerk in der Karibik und das erste seiner Art in der Region. Die Sonneneinstrahlung in der Dominikanischen Republik liegt bei 1.490 kWh pro Jahr - sie ist rund eineinhalb mal höher als in Deutschland. Damit eignet sich die Region besonders gut für die Gewinnung erneuerbarer Sonnenenergie. Das Klimaschutzprojekt von myclimate umfasst die Installation eines 60 Megawatt Solarkraftwerks in der Provinz Monte Plata in der Dominikanischen Republik. Die Solaranlage ersetzt den hauptsächlich durch Erdöl erzeugten Strom durch Sonnenenergie und schafft lokale Arbeitsplätze. Sie liefert erneuerbaren, lokal produzierten Strom für 50.000 dominikanische Haushalte und spart jährlich knapp 70’000 t CO₂ ein.

Die Anlage ist das größte Solarkraftwerk in der Karibik und das erste seiner Art in der Region. Die Sonneneinstrahlung in der Dominikanischen Republik liegt bei 1.490 kWh pro Jahr - sie ist rund eineinhalb mal höher als in Deutschland. Damit eignet sich die Region besonders gut für die Gewinnung erneuerbarer Sonnenenergie.

Projektstandort:

Monte Plata, Dominikanische Republik

Jährliche CO₂-Reduktion:

>48.000 t

Einfluss des Projektes:

Das Solarkraftwerk ersetzt den hauptsächlich durch Erdöl erzeugten Strom und schafft lokale Arbeitsplätze.

Erneuerbarer, lokaler Strom

Der Solarpark umfasst 264.000 Solarmodule - das entspricht einer Fläche von 50 Fußballfelder. Pro Jahr werden 100 GWh erneuerbarer und lokaler Strom erzeugt und rund 50.000 dominikanische Haushalte versorgt. Ingesamt spart die umweltfreundliche Stromgewinnung jährlich 70.000 t CO₂ ein.

Neue Arbeitsplätze

Durch den Betrieb des Solarparks wurden 53 langfristige Arbeitsplätze geschaffen. Zusätzlich werden 36 Sicherheitskräfte einer externen Firma beschäftigt. Während der Bauphase wurden rund 200 Arbeitsplätze geschaffen.

Besucherzentrum für Klimabildung

Das Projekt beinhaltet den Bau und Betrieb eines Besucherzentrums auf dem Gelände. Dieses informiert über die Vorteile erneuerbarer Energien und schult Mitarbeitende und Besucher zu verschiedenen Aspekten des Projektes.

Gemeinschaftsfond zur Förderung ökologischer und sozialer Aktivitäten

Die Gemeinde Monte Plata verfügt über einen Gemeinschaftsfond. Fünf Prozent des Einkommens der Carbon Credits fließen direkt in den Fond und werden für soziale und ökologische Projekte oder Spenden genutzt.

Sieben Ziele für nachhaltige Entwicklung

Zum Schutz unseres Planeten haben die Vereinten Nationen 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals; kurz: SDGs) definiert.


Das Klimaschutzprojekt von myclimate unterstützt sieben dieser Ziele direkt. So werden beispielsweise zur Unterstützung von Ziel 1: “Keine Armut” fünf Prozent der aus Emissionsgutschriften erzielten Einnahmen in Gemeinschaftsfonds zur Unterstützung sozialer und ökologischer Aktivitäten gespendet. Begleitende Schulungen tragen zum Ziel 4: “Hochwertige Bildung” bei. Das Projekt versorgt bereits über 130.000 Haushalte mit Ökostrom und fördert so direkt Ziel 7: “Bezahlbare und saubere Energie”.

Eindrücke vom Projekt

Berechne Deinen CO₂-Fußabdruck

Du bist nicht sicher, wieviel CO₂ Du kompensieren möchtest? Ermittle mithilfe unseres CO₂-Rechners Deinen persönlichen CO₂-Fußabdruck. Du erfährst Deine Gesamtemissionen und die Emissionen für die verschiedenen Bereiche Deines Lebens, wie Zuhause, Mobilität, Ernährung und Konsum.

Zum CO₂-Rechner

FAQs

Das Projekt reduziert Emissionen, indem fossile Energiequellen durch erneuerbare Energie ersetzt oder energieeffiziente Technologien gefördert werden. Hochwertige Klimaschutzprojekte tragen darüber hinaus zur sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Entwicklung in der Region bei. Unser Partner myclimate investiert ausschliesslich in Projekte, die konkret messbare und langfristige Erfolge bringen.

Wir leiten 100 Prozent Deines Kompensationsbetrages an myclimate - unser Kooperationspartner für CO₂ Kompensation - weiter. Als gemeinnützige Stiftung garantiert myclimate, dass mindestens 80 Prozent der Kompensationsgelder für die Klimaschutzprojekte vor Ort verwendet werden. Die restlichen maximal 20 Prozent benötigt die gemeinnützige Stiftung für die Deckung der Verwaltungs-​ und stiftungsinternen Kosten.

Ja, Du kannst die CO₂ Kompensation als Spende steuerlich absetzen. Wenn der Kompensationsbetrag 100 € übersteigt, benötigst Du hierfür eine Spendenbescheinigung. Kontaktiere unseren Kundenservice, um Deine Spendenbescheinigung zu erhalten.

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.

Ergebnisse anzeigen