Zertifiziert Unabhängiger Partner für über 30 Connected Home Marken  Kostenloser Versand & Rückversand

tink Hotline ist von 8 bis 20 Uhr, Mo bis Fr für Dich da: 030 959990444

  • Zertifiziert
  • Unabhängiger Partner für über 30 Connected Home Marken
  • Kostenloser Versand & Rückversand
 
Filter

3 Artikel

Lichtpakete

Das Lichtpaket für den Einstieg in die Heimautomatisierung

Wer neu im Bereich Heimautomatisierung ist und seine Lichttechnik auf den neuesten Stand der Technik bringen möchte, ist mit einem Lichtpaket sehr gut bedient. Die Starter Kits enthalten neben einer Auswahl verschiedener Lichter zusätzlich auch die zur Nutzung benötigte zentrale Steuereinheit. Diese dient als Signalüberträger und -übersetzer der Eingaben via Smartphone. Die smarte Lichttechnik bietet mehrere Vorteile: Zum einen ist die Installation und Montage kinderleicht, da das System auf Funk basiert und so keine Verkabelungen vorgenommen werden müssen, zum anderen schaltet die im Lichtpaket enthaltene zentrale Steuereinheit zahlreiche Funktionen frei. So kann das Licht manuell über das Smartphone gesteuert werden. Dank der WiFi-Anbindung der Zentrale ist dies auch von unterwegs möglich, ob bei der Arbeit oder im Urlaub. Die Software erlaubt bei den meisten Herstellern die Gruppierung von mehreren smarten Lampen. Diese können dann jeweils einzeln oder in der Gruppe bezüglich Dimmgrad und Farbdarstellung konfiguriert werden. Mit etwas Kreativität erzielt man auf diese Weise enorme Lichteffekte. Zusätzliche Einstellungen sind von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Allen gemein ist meist die Verfügbarkeit von Zeitschaltern sowie die Interaktion mit anderen smarten Geräten, zum Beispiel dem Bewegungsmelder.

 

Der richtige Funkstandard für Dein Heimnetzwerk

Ein Lichtpaket enthält neben der Zentrale meist eine RGB-fähige Glühbirne. Damit diese miteinander kommunizieren können, greifen die Hersteller auf einen der zwei am weit verbreitetsten Funkstandards zurück, ZigBee und Z-Wave. Im Prinzip arbeiten beide Standards auf dieselbe Weise. Als Endverbraucher hat man die Wahl. Sie sollte davon abhängen, ob man sich in Zukunft noch weitere smarte Produkte anschaffen möchte. Denn die Geräte der jeweiligen Standards sind untereinander, aber ohne entsprechendes Zusatzmodul nicht zwischen einander, interoperabel. So arbeitet die Osram Lightify mit ZigBee und kann über die im Lichtpaket enthaltene Zentrale bis zu 50 LED Glühbirnen aller Art miteinander vernetzen.

Mehr anzeigen...