Kontrolle behalten dank smarter Wassermelder

Im Schnitt bildet sich alle 30 Sekunden ein Wasserfleck – und damit sind Wasserschäden nicht nur ärgerlich, sondern zählen auch noch zu den häufigsten Schadensfällen in Deutschland. Tatsächlich gehen täglich Meldungen von bis zu 3.000 Fällen bei den Versicherungen ein. Dabei fallen die Ursachen dieser Schäden vielseitig aus. Entweder es handelt sich um ein undichtes Ventil oder ein geplatztes Rohr im Keller. Mal ist es die undichte Waschmaschine oder die unbemerkt tropfende Spüle.

Eines steht jedoch fest: Ist der Schaden erst einmal verursacht, sind die Nachwirkungen enorm. Schäden an Mobiliar sowie Böden, Decken oder Wänden treiben die Schadenssummen schnell in die Höhe. Bei einem Wasserschaden zählt also jede Sekunde. Smarte Wassermelder schaffen hier Abhilfe. Diese bewahren Sie vor unentdeckten Wasserschäden und unerwarteten Ausgaben. Falls es allerdings doch zu einem Schadensfall kommt, steht Ihnen die Generali Hausratversicherung selbstverständlich zur Seite.

Defekte Spülmaschine

“Als ich in unsere Küche kam, stand bereits alles unter Wasser und es spritzte nur so heraus. Hier hätte wirklich jede Sekunde gezählt.”

Ausgelaufene Waschmaschine

“Klar, unsere Waschmaschine war nicht mehr ganz die Neueste. Trotzdem lief sie täglich. Bis zu diesem verhängnisvollen Tag…”

Der smarte Wassermelder ist nicht nur kompakt, er weist dank der meist in ihm verwendeten Fotobatterien eine lange Lebensdauer auf. Dies ermöglicht dem Wassermelder einen flexiblen Einsatz in jedem Zuhause. In der Praxis hat sich gezeigt, dass derart versorgte Sensoren lange Laufzeiten sowie zuverlässige Leistungen zu liefern imstande sind.

Ein Wasserschaden kommt immer ungelegen und kann hohe Kosten nach sich ziehen. In der Hausratversicherung der Generali sind viele Gefahren abgedeckt – von Einbruchdiebstahl über Brand und Blitzschlag bis hin zu Leitungswasser. Weitere Informationen finden Sie hier.

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.