Per Sprachbefehle durch die Smart-Home-Galaxie

tink News
Lesezeit: 2 Minuten

Wie immer bringen wir Euch zu Beginn der Woche auf den neusten Stand in Sachen Smart Home. Diesmal gibt es News von Google, Apple und Sonos.

Die vergangene Woche gehörte zunächst einmal den Sprachassistenten, die mit neuen Features auf sich aufmerksam machten. Doch dann gab es am Donnerstagabend zwei ganz heiße Gerüchte, die vor allem Musikfreunden gefallen werden.

Kopfhörer von Sonos

Sonos steht bisher vor allem für exzellenten Sound in den eigenen vier Wänden. Das Multiroom-System zählt nicht nur zu den Pionieren, sondern auch qualitativ zur Spitzenklasse. Doch auch Sonos ist nicht verborgen geblieben, dass sich ein nicht unerheblicher Teil des Musikkonsums mittlerweile mobil abspielt.

Sonos System
Die Sonos Produktfamilie besteht aus zahlreichen hochwertigen Lautsprechern.

Wie Bloomberg berichtet hat man sich bei Sonos deshalb dazu entschieden, einen eigenen Kopfhörer zu enwickeln. Er soll den Sonos Sound auch unterwegs auf die Ohren bringen, direkt mit Streamingdiensten und Sprachassistenten vernetzbar sein und um die 300 US-Dollar kosten.

Noch ist das ganze wie gesagt ein Gerücht und die Veröffentlichung soll nicht mehr in diesem Jahr erfolgen. Aber dennoch: Sonos Kopfhörer, das hört sich sehr spannend an.

Over-Ears von Apple sollen 2019 kommen

Schon länger hält sich ebenfalls das Gerücht, dass Apple an einem eigenen Over-Ear-Kopfhörer arbeitet. Nun will ebenfalls Bloomberg erfahren haben, dass es 2019 endlich soweit sein soll.

Ein bemerkenswerter Schritt, da Beats als Kopfhörer-Hersteller ebenfalls Apple gehört. Hintergrund dürfte die nahtlose Integration von Siri in den Kopfhörern sein.

Software-Update für den Apple HomePod

Vergangene Woche war Update-Woche bei Apple. Neben neuen Software-Versionen für iOS, watchOS und macOS schickte man in Cupertino auch die Version 12.1.3 für den Apple HomePod auf die Reise.

Apple HomePod

Mit dem Update soll Siri auf dem HomePod zuverlässiger zuhören. Auch irrtümliche Neustarts will Apple mit der neuen Software beseitigen.

Das Update anschieben kannst Du in der Home-App ganz einfach über das Haus-Symbol oben links. Dort einfach unter Lautsprecher schauen und das Software-Update starten.

Google Home mit Siri steuern

Über die Siri Kurzbefehle kannst Du mit Apples Sprachassistenten auch Dein Google Home steuern. Besonders praktisch, wenn bei Deinen Smart-Home-Produkten keine HomeKit Unterstützung vorliegt, und Du trotzdem nicht auf Siri verzichten möchtest.

Siri Google Home
Mit Siri Kurzbefehlen lässt sich Dein Smart Home auch mit Apples Sprachassistenten steuern.

Über die Siri-Kurzbefehle kannst Du mit Apples Sprachassistenten auch Dein Google Home steuern. Besonders praktisch, wenn bei Deinen Smart-Home-Produkten keine HomeKit Unterstützung vorliegt. Dazu definierst Du einfach einen persönlichen Sprachbefehl, der an den Google Assistant weitergegeben wird.

Das ganze funktionierte vergangenes Jahr kurzzeitig schon einmal. Irgendein Update machte dann Schluss mit dem Workflow. Nun läuft alles wieder tadellos.

Tags:

Das könnte Dir auch gefallen

Google Hub, Google Home, Google Home Max und Google Home Mini im Wohnzimmer

Google I/O Special: Rebranding Nest, Google Nest Hub Max und Next Generation Assistant vorgestellt

Gestern Abend sorgte die Google I/O 2019 Entwicklerkonferenz für Aufsehen. Wir fassen die wichtigsten ...

Nest Hello Videotürklingel an Hauseigang

Google Nest Aware mit neuer Struktur, Nuki veröffentlicht Update

Endlich wieder Montag, Zeit für Deine tink News der Woche.