News

Google Launch Night: Alles, was Du zum Event wissen musst

Google Launch Night In Event 2020

„Made by Google“ – aus dem Hardware-Event der letzten Jahre wurde nun erstmalig ein Google Launch Night-In. Ganz im Zeichen neuer Geräte lud das Unternehmen pünktlich ab 20:00 Uhr deutscher Zeit zum gemeinsamen Live-Stream. Neben neuen Smartphones gab es wie angekündigt einen neuen Smart Speaker sowie ein interessantes Update für Chromecast.

Wie schon in den Jahren zuvor ist es auch in diesem Jahr wieder ein Smartphone, welches Google ins sprichwörtliche Schaufenster stellt. Genauer gesagt sind es gleich zwei: Google Pixel 4a 5G und Google Pixel 5. Beide werden wie erwartet von dem neuen Snapdragon 765G Octa-Core (2.4 GHz) angetrieben. Der Vorteil: der neue CPU verfügt über einen integrierten 5G-Chipsatz.

Google Pixel 5 Smartphone mit 5G

Google Pixel 5 wird seinerseits über ein 6-Zoll großes OLED-Display mit FullHD+-Auflösung verfügen, welches dank 90 Hz-Bildfrequenz auch HDR-Inhalte spielend wiedergeben können sollte. Darüber hinaus verfügt das neue Smartphone über 8 GB Arbeitsspeicher sowie über einen 128 GB Flash-Speicher. Die Rückkameras lösen mit 12 bzw. 16 MP aus, die Frontkamera immerhin noch mit soliden 8 MP. Besonders der neue Nachtmodus der Frontkamera sei hier erwähnt, mit dem nun auch Selfies bei schwierigen Lichtverhältnissen perfekt in Szene setzen kann.

Beide Smartphones werden ab dem 15. Oktober in Deutschland verfügbar sein, heißt es. Preislich bewegen sich Pixel 4a 5G sowie Pixel 5 im gehobenen Mittelfeld: rund 450 bzw. 650 Euro.

Hier noch einmal alle Facts zum Google Pixel 5:

  • Maße: 144x70x8mm bei 151g
  • 6 Zoll OLED-Display – 2340×1080 FullHD mit 90 Hertz Bildfrequenz
  • SoC – Snapdragon 765G Octa-Core mit 2.4 GHz
  • 5G Chipsatz
  • 4080 Akkuleistung
  • 8 GB Arbeitsspeicher
  • 128 Flash-Speicher
  • Rückkameras: 16 bzw. 12 MP
  • Frontkamera: 8 MP
  • Sonst: Fingerabdrucksensor, USB-C
  • Farboptionen: schwarz, grün

Wenn es gut klingen soll – der kompakte Google Nest Audio

Wir von tink waren aber ehrlich viel gespannter auf das, was ebenfalls im Vordergrund stehen sollte. Wie von Google nämlich schon angekündigt, wurde heute denn auch ein neuer Nest-Lautsprecher präsentiert. 17 Zentimeter hoch, 12 Zentimeter breit, knapp 8 Zentimeter tief. Das sind die Maße des auf den Namen Nest Audio getauften Smart Speakers. Wie der Name schon vermuten lässt, steht hier Klangqualität an oberster Stelle. Neben drei integrierten Mikrofonen wirken ein 75mm Tieftöner sowie ein 15mm Hochtöner auf die Zuhörerschaft ein.

Google Nest Audio Smart Speaker

Wie das klingt, das konnte man im Livestream erahnen. Hierfür wurde Musiker wie Mark Ronson oder Wilson World ins virtuelle Studio geholt. Und dank der individuellen Raumabstimmung soll der Google Assistant-Lautsprecher stets kristallklare Höhe sowie satten Bass produzieren, so ist es zu hören. Dieser Eindruck bestätigt sich in unserem ersten Hands-on denn auch. Keine Frage, klanglich orientiert sich Google Nest Audio am großen Google Home Max.

Erhältlich in den beiden Farbvarianten kreide und karbon soll Google Nest Audio am 15. Oktober in den Handel kommen. Kostenpunkt: 99 Euro. Wenn Du den Lautsprecher vorbestellen möchtest, klick einfach unten rein, schon landest Du bei ums im Shop.

Chromecast mit Google TV – Entertainment satt mit neuer Oberfläche

Last but not least gab es natürlich auch noch eine dritte Produktvorstellung. So erfährt der Chromecast ebenfalls sein heißersehntes Upgrade. In der neuesten Generation kommt der leistungsstarke Streaming-Stick nicht nur im neuen Design daher. Auch die Benutzeroberfläche strahlt im neuen Glanz, denn: zum ersten Mal verfügt der Dongle über ein eigenes Interface samt Apps. Das in Google TV umbenannte Android TV vereint Mediatheken und Spiele mit den bekanntesten Streaming-Diensten siehe Netflix, Amazon Prime Video, Spotify oder auch TuneIn.

Chromecast mit Google TV

Ebenfalls neu: als designierte Entertainment-Zentrale lässt sich Chromecast künftig auch per Sprach-Fernbedienung steuern. Hier gibt es neben einer Netflix-Taste auch eine für den smarten Sprachassistenten Google Assistant. Die Fernbedienung liegt dem neuen Chromecast künftig bei – „Hey Google, suche Ironman“!

Produkte der Google Launch Night 2020 im Video

Übrigens: Wenn Du wissen möchtest, wie sich Google Nest Audio und Chromecast mit Google TV in ersten hands-on so schlagen, schau auf jeden Fall auch in unser Video. Viel Spaß dabei.