Die besten Smart Home Systeme für den Einstieg

Du willst mit Deinem Smart Home System anfangen, doch weißt nicht wie genau? Wir schon! Hier kommen die besten Smart-Home-Tipps und vier Starterpakete, die sich wirklich lohnen.
tado° Raumsthermostat
Lesezeit: 7 Minuten

Das Thema Smart Home wird in unserem Alltag immer präsenter. Bereits jeder Zweite hat sich schon mit dem Thema befasst, nicht wenige planen die baldige Anschaffung intelligenter Geräte. Doch wie und womit legst Du am besten los? Hier kommen unsere vier Tipps für alle Smart-Home-Einsteiger und die, die es werden wollen.

Smart Home Systeme bieten viele Vorteile

Warum brauchst Du überhaupt ein Smart Home? Kurz gesagt bringt Dir das intelligente Zuhause einfach ein Plus an Komfort. Darüber hinaus hilft es Dir dabei, Energiekosten einzusparen und so zum Beispiel auch die Umwelt schonen.

Natürlich steht am Anfang stets die Frage: Womit fange ich an, was möchte ich automatisieren? Am besten ist es, Du fängst in einem Raum an und überlegst Dir genau, wie das Smart Home Dir Deinen Alltag hier komfortabler machen könnte? Wie wäre es mit smartem Licht im Eingangsbereich, welches automatisch schaltet? Oder einer intelligenten Heizungssteuerung, die nicht nur Energiekosten einspart, sondern stets für ein warmes Badezimmer sorgt? Auch das Thema Sicherheit ist im Smart Home besonders gut aufgehoben.

Im Folgenden haben wir Dir für die Bereiche Licht, Heizung und Sicherheit die passenden Starter-Pakete herausgesucht. Los geht’s!

Lichtsteuerung: Mach Dein Licht smarter

Sorge mit smarten Lampen und buntem Licht im Handumdrehen für ein großartiges Ambiente. Ob der klassische Filmabend, das Abendessen mit Freunden oder auch im Home Office. Intelligentes Licht sorgt stets für die perfekte Lichtstimmung. Verbessere zum Beispiel auch Deinen Biorhythmus durch spezielle Szenen fürs Einschlafen und Aufwachen. Für gewöhnlich lassen sich die smarten Lampen per Smartphone-App steuern. Komfortabler geht es natürlich, wenn die Geräte auf Deine Stimme reagieren – dank Sprachassistenten wie Google Assistant oder auch Apple Siri. Für maximalen Komfort.

Doch smartes Licht kann noch mehr: Bist Du zum Beispiel im Urlaub, simulieren Deine smarten Lichter Deine Anwesenheit. So sorgen sie ganz nebenbei auch für mehr Sicherheit. Selbst dann, wenn Du gerade nicht Zuhause bist. In einem Smart Home können Leuchten ganz vielfältige Funktionen übernehmen.

Drei Menschen sitzen am Tisch unter einer farbig leuchtenden Hängelampe Ensis von Philips Hue
Mit smartem Licht sorgst Du immer für die passende Stimmung – egal ob mit Deinem Smartphone, per Sprachsteuerung oder Automatisierung.

Stets die perfekte Wärme – dank smarter Heizung

Wer kennt das nicht? Regelt man über Nacht die Heizung im Bad herunter, ist es am nächsten Morgen kalt unter der Dusche. Die Heizung hingegen über Nacht laufen zu lassen, damit Du am morgens eine halbe Stunde nicht frieren musst? Das klingt auch nicht sonderlich smart. Genieße jeden Morgen Dein warmes Badezimmer und zwar ohne die Heizung über Nacht laufen zu lassen. Dank smarter Heizkörperthermostate lässt sich Deine herkömmliche Heizung genau so eintakten, wie Du es brauchst. Und das Beste daran: Du sparst bis zu 30 Prozent Deiner Heizkosten pro Jahr. So verbindest Du Komfort mit Effizienz.

Smarte Sensoren geben Dir außerdem jederzeit Informationen über Dein Raumklima. Wie Du Deine Heizung noch besser im Smart Home nutzt? Natürlich mit Sprachsteuerung. Oder Du installierst Fensterkontakte, damit die Thermostate automatisch abschalten, sobald Du lüftest. Auch mit dieser sogenannten Fenster-Offen-Erkennung sparst Du Heizkosten effektiv ein.

Ein HomePod steht auf einem Tisch vor einer Wand mit tado°-Raumthermostat
Die smarten Thermostate von tado° sind mit allen großen Ökosystemen kompatibel – auch mit Apple HomeKit.

Nicht nur smart, sondern auch sicher

Im Bereich Sicherheit hat das Smart Home viel zu bieten. Intelligente Bewegungsmelder sorgen dafür, dass das Licht automatisch schaltet und warnen gleichzeitig vor ungebetenen Gästen. Auch im Bereich Videoüberwachung hast Du viel Auswahl. Smarte Sicherheitskameras und Videotürklingeln sorgen für Transparenz und Durchblick. Erfahre in Echtzeit, was gerade vor Deiner Haustür passiert. Selbst dann, wenn du nicht zuhause bist. Sprich mit zum Beispiel mit dem Paketboten, obwohl Du im Büro bist oder vernetze Deine Gartenlichter mit der Bewegungserkennung Deiner Kameras. So verbindest Du Komfort mit Sicherheit.

Noch mehr Funktionen und Sicherheit bekommst Du mit einem smarten Türschloss. Du öffnest Deine Türen bequem mit Deinem Smartphone, machst Dir also nie wieder Gedanken um verlorene Schlüssel. Außerdem gewährst Du Handwerkern und Gästen so zeitlich begrenzten Zugang zu Deinem Zuhause.

Feed von einer Überwachungskamera in der Ring App
Die Ring App benachrichtigt Dich bei Bewegungen vor Deiner Sicherheitskamera oder Videotürklingel. So kannst Du direkt nachschauen, was da gerade vor sich geht.

Auch Deine eigenen vier Wände profitieren von einem Smart Home. Die Aussage „Die meisten Unfälle passieren im Haushalt“ kommt nicht von ungefähr. Besonders Wasserschäden gehören zu den kostenintensivsten Haushaltsunfällen. Auch Feuerschäden sind natürlich nicht zu unterschätze. Dank intelligenter Rauchwarnmelder und Feuchtigkeitssensoren erfährst Du sofort, sollte etwas in Deinem Zuhause nicht stimmen. Vernetzte Geräte vermögen nicht nur Alarm zu schlagen, sondern können auch weitere vernetzte Geräte wie Deine Lampen schalten oder Dir sogar eine Push-Nachricht auf Dein Smartphone schicken.

Womit solltest Du einsteigen?

Überlege Dir einfach, wo Dir smarte Geräte am meisten helfen und welche Dir am meisten Spaß machen.

Möglichkeiten mit Deinem Smart Home anzufangen, gibt es viele. Grundsätzlich eignen sich die Bereiche Licht, Heizung, Sicherheit und Entertainment für einen einfachen Start. Dabei gibt es keine Reihenfolge, die Du befolgen musst. Überlege, wo Dir smarte Geräte am meisten helfen und Spaß machen.

Fressen Dir die Heizkosten die Haare vom Kopf oder willst Du etwas für die Umwelt tun, greife zu smarten Heizkörperthermostaten. Du willst einen besseren Sound fürs Wohnzimmer? Smarte Lautsprecher bieten sich an. Du willst ein Auge auf Dein Eigenheim und Garten haben? Dann ist eine Videoüberwachung eine sinnvolle Wahl. Oder willst Du schnell mehr Gemütlichkeit zu Hause, dann schau Dir smarte Lichtsysteme an.

Und falls Dein Budget besonders eng sitzt: Wir haben einen Ratgeber, wie Du für unter 200 Euro Dein Smart Home anfängst.

Welches Smart-Home-System ist das richtige?

Auf diese Frage gibt es keine eindeutige Antwort. Vielmehr kommt es auf Deine individuellen Einsatz-Szenarien an. Beim Start in das Smart-Home-Universum ist eine größtmögliche Kompatibilität das Wichtigste. Das bedeutet: Wähle ein Produkt, das mit möglichst vielen vernetzt werden kann. So bist Du bei der Erweiterung maximal flexibel. Als grobe Leitlinie solltest Du folgende Produkteigenschaften zuerst vergleichen: Unterstützung von Sprachassistenten und die Vernetzung mit Smart-Home-Zentralen der unterschiedlichen Systeme.

Echo Studio, Sonos One, Apple HomePod
Das neue Betriebssystem von Sonos bringt einige Veränderungen mit sich.

Smart-Home-Ökosysteme wie Apple HomeKit, Bosch Smart Home, Telekom Magenta SmartHome und innogy SmartHome ermöglichen die automatisierte Steuerung Deines Zuhauses in Abhängigkeit von bestimmten Ereignissen. Zum Beispiel: Erfasst die Außenkamera einen potenziellen Einbrecher, schalten sich alle Lichter im Haus an und die Rollläden fahren herunter.

Für die Dienste Google Assistant und Amazon Alexa realisierst Du solche Automatisierungen mit dem Internetdienst „If This Then That“ (IFTTT), zu deutsch „Wenn dies, dann das“. Mit IFTTT verknüpfst Du einfache Anweisungen miteinander. So machst Du Deine Produkte noch smarter. Eine Kompatibilität mit IFTTT ist deshalb ebenfalls eine wichtige Eigenschaft, die Du in Betracht ziehen solltest.

Die Kompatibilität der Produkte mit den einzelnen Smart-Home-Systemen siehst Du bei uns im tink Shop ganz bequem auf den einzelnen Produktseiten. Du kannst aber auch ganz gezielt nach Smart-Home-Lösungen suchen, die mit bestimmten Systemen zusammenarbeiten.

Welchen Sprachassistenten?

Für fast jedes smarte Produkt gibt es eine mehr oder weniger einfache Smartphone App. So richtig Spaß macht Smart Home aber mit den Sprachassistenten Google Assistant, Siri und Amazon Alexa. Leider arbeiten nicht alle Smart-Home-Produkten mit allen Sprachassistenten zusammen. Natürlich kannst Du verschiedene Systeme bei Dir zu Hause haben. Für ein Smart-Home-Erlebnis wie aus einem Guss empfiehlt es sich aber, sich für einen Sprachassistenten zu entscheiden.

Welcher für Dich der richtige ist, lässt sich nicht pauschal sagen. Wie bei den Smart-Home-Systemen kommt es auf Deine individuellen Prioritäten an. Die fangen beispielsweise bei Deinem Musikstreaming-Anbieter an. Nutzt Du Amazon Prime Music, wirst Du Deine Musik nicht mit dem Google Assistant steuern können. Siri hingegen steuert nur Smart-Home-Produkte, die mit Apple HomeKit zusammenarbeiten.

Person nutzt einen Google Nest Hub in der Küche
Der Google Nest Hub erweitert den Google Assistant um ein smartes Display, das Dir noch mehr Möglichkeiten gibt, Dein Smart Home zu steuern.

Für nicht wenige Nutzer ist deshalb die Kompatibilität mit dem Sprachassistenten ihrer Wahl am wichtigsten. Auch das siehst Du bequem auf den Produktseiten im tink Shop.

  Google Assistant Apple Siri Amazon Alexa
Google Home 07D58930-5438-4739-A30C-130B45873ED7svg/ Created with sketchtool.
Apple HomeKit 07D58930-5438-4739-A30C-130B45873ED7svg/ Created with sketchtool.
Amazon Echo 07D58930-5438-4739-A30C-130B45873ED7svg/ Created with sketchtool.
Bosch Smart Home 07D58930-5438-4739-A30C-130B45873ED7svg/ Created with sketchtool. 07D58930-5438-4739-A30C-130B45873ED7svg/ Created with sketchtool.
Telekom Magenta SmartHome 07D58930-5438-4739-A30C-130B45873ED7svg/ Created with sketchtool. 07D58930-5438-4739-A30C-130B45873ED7svg/ Created with sketchtool.
innogy SmartHome 07D58930-5438-4739-A30C-130B45873ED7svg/ Created with sketchtool. 07D58930-5438-4739-A30C-130B45873ED7svg/ Created with sketchtool.

Die besten Starterpakete für Deinen Smart-Home-Einstieg

Und nun zu den Starterpaketen. Wir haben uns im tink Shop umgesehen und vier Bundles herausgesucht, die sich für den Start wirklich lohnen.

Philips Hue White & Color Ambiance E27 Bluetooth Starter Kit (2 farbige E27-Lampen, Bridge, Dimmschalter)

Dieses Philips Hue Starterpaket ist der perfekte Einstieg ins smarte Licht. Die zwei Lampen mit E27-Sockel passen in jede übliche Fassung, leuchten in 16 Millionen Farben und sind stufenlos dimmbar.

Mit dem Dimmschalter, der sich von der Wand nehmen lässt, hast Du dank frei belegbarer Tasten die volle Kontrolle über Deine Philips Hue Lampen. Er ergänzt perfekt die normalen Wandschalter und ist gleichzeitig eine bequeme Fernbedienung.

Philips Hue White & Color Ambiance E27 Bluetooth Starter Kit mit zwei Lampen, Bridge, Dimmschalter
Philips Hue White & Color Ambiance E27 Bluetooth Starter Kit - 2 Lampen, Bridge, Dimmschalter

Die Philips Hue Bridge ist die Steuerzentrale und kann bis zu 50 Lampen gleichzeitig bedienen. Mit der Philips Hue App stellst auf der Bridge verschiedene Zeitpläne sowie Einschlaf- und Aufwachroutinen ein und rufst unterschiedliche Farbszenen auf. Dank Fernzugriff kannst Du auch von unterwegs auf alle Deine Lampen und Leuchten steuern.

Philips Hue Produkte lassen sich dank Zigbee-Übertragungsstandard in so gut wie jedes Smart-Home-System einbinden, mit IFTTT vernetzten und mit Siri, Amazon Alexa und dem Google Assistant steuern. Seit Herbst 2019 arbeiten die Lampen von Philips Hue aber auch über Bluetooth. Damit steuerst Du die Leuchten direkt vom Smartphone und brauchst keine Bridge. Allerdings fehlen Dir auch einige Funktionen, darunter eben der Fernzugriff.

  Philips Hue
Funkstandard Zigbee oder Bluetooth
Basisstation erforderlich nur im Zigbee-Betrieb
Google Home 07D58930-5438-4739-A30C-130B45873ED7svg/ Created with sketchtool.
Apple HomeKit 07D58930-5438-4739-A30C-130B45873ED7svg/ Created with sketchtool.
Amazon Alexa 07D58930-5438-4739-A30C-130B45873ED7svg/ Created with sketchtool.
Magenta SmartHome 07D58930-5438-4739-A30C-130B45873ED7svg/ Created with sketchtool.
innogy SmartHome 07D58930-5438-4739-A30C-130B45873ED7svg/ Created with sketchtool.
Bosch Smart Home 07D58930-5438-4739-A30C-130B45873ED7svg/ Created with sketchtool.
IFTTT 07D58930-5438-4739-A30C-130B45873ED7svg/ Created with sketchtool.

tado° Starter Kit V3+ (3 Heizkörpertheromostate, Bridge)

Du willst eine smarte Heizung, dann kommst Du an tado° nicht vorbei. Denn die Münchner Smart-Home-Experten produzieren eines der einfachsten und flexibelsten Systeme überhaupt. Es passt dank mitgelieferter Adapter auf fast jeden Heizkörper und ist mit allen drei großen Sprachassistenten kompatibel.

In der neuen V3+ Version lassen sich nicht nur intelligente Zeitpläne erstellen. Die tado° Heizkörperthermostate überwachen zudem Deine Luftqualität zu Hause, Heizen unter Einbeziehung der Wettervorhersagen und lassen sich von unterwegs einschalten, solltest Du mal außerplanmäßig nach Hause müssen.

tado° Starter Kit V3+ mit 3 Thermostaten und Bridge
tado° Smartes Heizkörper-Thermostat Starter Kit V3+ mit 3 Thermostaten & Bridge

Noch einfacher wird das smarte Heizen mit dem kostenpflichtigen Auto-Assist. Für 2,99 Euro im Monat (oder 24,99 Euro im Jahr) erinnert Dich die tado° App nicht nur, wenn Fenster geöffnet sind, sondern regelt automatisch die Temperatur herunter. Ebenfalls Teil des Auto-Assist: Geofencing. Dies ermöglicht ein automatisiertes Ein- und Ausschalten, sobald die letzte Person das Haus oder die Wohnung verlässt, beziehungsweise die erste wieder nach Hause kommt. Einen Überblick über alle Funktionen des tado° smarten Heizsystems findest Du auf unserer tado° Übersichtsseite im tink Shop.

Das tado° Starterpaket enthält gleich drei Heizkörperthermostate, mit denen Du bis zu drei Räume aufrüstest. Mit der ebenfalls enthaltenen legst Du direkt los, ohne weiteres Zubehör zu benötigen.

  tado°
Funkstandard 868-MHz-Funk (6LoWPAN)
Basisstation erforderlich 07D58930-5438-4739-A30C-130B45873ED7svg/ Created with sketchtool.
Google Home 07D58930-5438-4739-A30C-130B45873ED7svg/ Created with sketchtool.
Apple HomeKit 07D58930-5438-4739-A30C-130B45873ED7svg/ Created with sketchtool.
Amazon Alexa 07D58930-5438-4739-A30C-130B45873ED7svg/ Created with sketchtool.
Magenta SmartHome 07D58930-5438-4739-A30C-130B45873ED7svg/ Created with sketchtool.
innogy SmartHome 07D58930-5438-4739-A30C-130B45873ED7svg/ Created with sketchtool.
Bosch Smart Home 07D58930-5438-4739-A30C-130B45873ED7svg/ Created with sketchtool.
IFTTT 07D58930-5438-4739-A30C-130B45873ED7svg/ Created with sketchtool.

Ring Video Doorbell 2 + Ring Chime

Mit der Ring Video Doorbell 2 bist Du immer im Bilde, wer vor Deiner Tür steht, und erhöhst so kinderleicht Deine Sicherheit. Sollte sich jemand Deinem Zuhause nähern, erhältst Du ganz bequem eine Benachrichtigung auf Dein Smartphone, Tablet oder Computer. Und das dank Full-HD-Qualität und Infrarot-Funktionen auch nachts stechend scharf. Ein weiteres Highlight: Dank des integrierten 2-Wege-Sprachsystems kommunizierst Du mit dem Besucher, als würdest Du direkt hinter der Tür stehen.

Damit Du nicht bei jedem Lichtflackern vor Deiner Tür benachrichtigst wirst, kannst Du die Sensibilität des Bewegungssensors sowie die Bereiche, in denen der Sensor anspringen soll, individuell einstellen.

Ring Video Doorbell 2 + Chime-Türgong
Ring Video Doorbell 2 + Chime - Türgong

Der im Ring Starterpaket ebenfalls enthaltende WLAN-Gong Ring Chime ist die perfekte Ergänzung. Platziere den Chime da, wo Du ihn immer hörst. Dazu steckst Du ihn einfach in eine freie Steckdose und los geht’s. Damit die Zeit nerviger Klingeltöne endgültig vorbei ist, spendiert Dir Ring 14 verschiedene Klänge, aus denen Du individuell auswählst. Und wenn Du mal nichts hören möchtest: Mit der „Bitte nicht stören“-Funktion ist auch dies kein Problem.

  Ring
Funkstandard WLAN
Basisstation erforderlich
Google Home
Apple HomeKit
Amazon Alexa 07D58930-5438-4739-A30C-130B45873ED7svg/ Created with sketchtool.
Magenta SmartHome
innogy SmartHome
Bosch Smart Home
IFTTT 07D58930-5438-4739-A30C-130B45873ED7svg/ Created with sketchtool.

Sonos One Stereo Set

Der Sonos One zählt zur absoluten smarten Spitze. Das Stereo Set liefert dank gleich zwei Lautsprechern perfekten Sound. Doch damit nicht genug. Durch die Integration von Amazon Alexa und Google Home spielt die Sonos One nicht nur Deine Lieblingssongs, sondern wird auch zur Kommandozentrale für Dein Smart Home.

Sonos One Stereo Set - Smart Speaker mit Sprachsteuerung
SONOS One Stereo Set - Smart Speaker mit Sprachsteuerung

Du willst keinen Stereosound mehr, sondern lieber Multiroom? Kein Problem: Trenne die beiden Lautsprecher in der Sonos App, platziere sie in unterschiedlichen Räumen und genieße feinsten Multiroom-Sound.

  Sonos
Funkstandard WLAN oder Bluetooth (beim Sonos Move)
Basisstation erforderlich
Google Home 07D58930-5438-4739-A30C-130B45873ED7svg/ Created with sketchtool.
Apple HomeKit 07D58930-5438-4739-A30C-130B45873ED7svg/ Created with sketchtool.
Amazon Alexa 07D58930-5438-4739-A30C-130B45873ED7svg/ Created with sketchtool.
Magenta SmartHome 07D58930-5438-4739-A30C-130B45873ED7svg/ Created with sketchtool.
innogy SmartHome
Bosch Smart Home
IFTTT 07D58930-5438-4739-A30C-130B45873ED7svg/ Created with sketchtool.

Tags:

Das könnte Dir auch gefallen